30.04.13 07:47 Uhr
 406
 

Fußball: Auf Facebook wird Steuersünder Uli Hoeneß vom HSV-Aufsichtsratschef verhöhnt

Manfred Ertel, Chef des Aufsichtsrats des Bundesligisten Hamburger SV, hat sich auf äußerst negative Weise auf seiner Facebook-Seite über Steuersünder Uli Hoeneß ausgelassen.

Er schrieb Folgendes: "FC Bayern vor nächstem Hammer-Transfer: Hoeneß zu JVA München!"

Schon zwei Tag zuvor hatte Manfred Ertl sich abfällig über den Bayern-Präsident per Facebook geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: FC Bayern München, Facebook, Hamburger SV, Uli Hoeneß, Steuersünder
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 10:07 Uhr von softail81
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
hsv wahren das die wo wir ein 9:1 holten
Kommentar ansehen
30.04.2013 10:32 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@voice36
Sind nicht seine Anwälte, ist sogar eine ganz andere Kanzlei. Und die Klagen, weil es um ein grundlegendes Gesetz geht im Steuerrecht, und dieses hier von einer/einigen Person(en) in der Staatsanwaltschaft wahrscheinlich gebrochen wurde.

Daher meine Frage: Bist du dafür, dass sich eine Staatsanwaltschaft nicht an geltende Gesetze halten muss?
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:55 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@voice36
Naja, die Beweggründe der Kanzlei sind eigentlich jedem, der in dem Bereich tätig ist klar. Kanzleien dürfen nicht wirklich Werbung für sich machen, da kommt ein solcher Fall mit solch einer Prominenz natürlich genau richtig um sich selbst ins Gespräch zu bringen.

Aber deswegen darf die Staatsanwaltschaft das trotzdem nicht. Mir ist eigentlich egal wer klagt. Aber unabhängig davon ob Hoeneß zu Recht bestraft wird oder eben zu Recht nicht bestraft wird hat die Staatsanwaltschaft hier ein Problem dem schleunigst durch eine Klage auf den Grund gegangen werden sollte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?