30.04.13 06:08 Uhr
 100
 

Hamburger Deichtorhallen widmen Ausstellung dem Fotografen Harry Callahan

In Europa ist der US-amerikanische Fotograf Harry Callahan wohl nur absoluten Kennern bekannt, doch in den USA haben seine Werke Generationen von Fotografen geprägt.

Callahan, welcher von 1912 bis 1999 lebte, gehörte zu den Pionieren der amerikanischen Fotografie. Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. Juni und zeigt mehr als 280 Werke.

Viele seiner Fotografien zeigen Akt-Bilder seiner Ehefrau in Rückenansicht, Landschaftsfotografien und Bilder der Städte Chicago, Atlanta und New York.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Fotograf, Pionier
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?