30.04.13 06:08 Uhr
 105
 

Hamburger Deichtorhallen widmen Ausstellung dem Fotografen Harry Callahan

In Europa ist der US-amerikanische Fotograf Harry Callahan wohl nur absoluten Kennern bekannt, doch in den USA haben seine Werke Generationen von Fotografen geprägt.

Callahan, welcher von 1912 bis 1999 lebte, gehörte zu den Pionieren der amerikanischen Fotografie. Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. Juni und zeigt mehr als 280 Werke.

Viele seiner Fotografien zeigen Akt-Bilder seiner Ehefrau in Rückenansicht, Landschaftsfotografien und Bilder der Städte Chicago, Atlanta und New York.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Fotograf, Pionier
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?