29.04.13 19:10 Uhr
 2.713
 

Studie: Kindergeld teuer und wirkungslos

In den vergangenen 20 Jahren wurde das Kindergeld immer wieder massiv erhöht. Hinzu kommen noch Kinderfreibeträge und teilweise sogar zusätzliche Steuerabzüge ab einem bestimmten Einkommen. Diese Leistungen werden von Eltern durchaus als positiv angesehen.

Eine aktuelle Studie kommt jetzt jedoch zu dem Schluss, dass Kindergeld und Freibeträge die wirtschaftliche Lage von Familien kaum verbessern und dem Staat massive Steuereinnahmen entgehen. So seien die Gesamtkosten für eine Kindergelderhöhung doppelt so hoch wie die direkten Kosten.

Trotzdem fordern zum Beispiel SPD und Linke, dass das Kindergeld noch weiter erhöht werden soll. Inwiefern ein höheres Kindergeld sich positiv auf das Kindeswohl auswirkt, konnte von der Studie jedoch nicht untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Wirkung, Kindergeld
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 19:10 Uhr von Ladehemmung
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja, die gute alte Familienpolitik. Wirkungslos und realitätsfremd. Aber anders kennt man es ja nicht.
Kommentar ansehen
29.04.2013 19:43 Uhr von AFI85
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Elende Politiker.....da können wir doch was kürzen/streichen wenn es zu teuer für die Gutverdienenden Politiker ist.
Kommentar ansehen
29.04.2013 19:48 Uhr von asianlolihunter
 
+8 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2013 19:52 Uhr von Seppus22
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch. Diese Realitätsfernen idioten. Bei welchen Bürgern wurde die Studie denn durchgeführt ? Wahrscheinlich bei Familien wo die Eltern beide jeweils 3000+ Netto verdienen ? Da ist klar, dass das bisserl Kindergeld nicht sonderlich auffällt.
Kommentar ansehen
29.04.2013 19:56 Uhr von ted1405
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Wundert das wirklich?

Kindergeld wird zu 100% auf Hartz-IV angerechnet und entsprechend von selbigem abgezogen. Jede Erhöhung bringt einem Hartz-IV-Empfänger also keinen einzigen Cent mehr im Geldbeutel.

Ein sehr ähnliches Bild ergibt sich bei getrennt lebenden Eltern: hier wird die Hälfte des Kindergeldes vom zu leistenden Unterhalt in Abzug gebracht. Anders gesagt: eine Kindergelderhöhung von z.B. 10€ entlastet den abseits der Kinder lebenden Elternteil um 5€. Also kommt auch hier nur die Hälfte wirklich bei den Kindern an.

Wie also sollte Kindergeld bitte jemals gerade einkommensschwachen oder einkommenslosen Familien und Kindern zugute kommen?

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:20 Uhr von Seppus22
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
asianlolihunter,
ist auch in der Theorie richtig... aber nicht nur ein Paar will Kinder, sondern auch das Land braucht Kinder ! Um dies zu untersützen sollte das Kindergeld weiterhin gezahlt werden, dass auch Menschen mit nicht ganz so hohen Einkommen sich welche leisten können bzw. etwas unter die Arme gegriffen wird.
Wenn jetzt nur Gutverdiener sich Kinder zulegen können, sinkt die Geburtenrate ins Bodenlose und das Land stirbt mit den Jahrzehnten. Deren Kinder werden höchst wahrscheinlich auch besser verdiener und Kräfte aus dem Ausland müssten her, damit auch die einfachen Tätigkeiten verrichtet werden... und wohin das führt, kann sich jeder denken.
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:24 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:26 Uhr von georgygx
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergeld streichen?
So ein Schwachsin.

Mich hat das Kindergeld eine gute Zeit über Wasser gehalten, als ich in der Ausbildung war und die Arbeitslosenzeit danach.
Meine Eltern hatten nicht soviel Geld wie die "reichen" Famillien um mir zusätzlich etwas zu geben.

Dann hätte ich gleich zum Sozialamt gehen können
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:29 Uhr von ms1889
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
denen es helfen würde (armen kindern die harz4 bekommen), wird es an anderer stelle weggenommen...so kann es dem kindern ebend nicht zu ihrem wohl dienen... ehr um die sozialkassen zu füllen...wärend die reichen nix abgezogen bekommen... ich bin selber "reich"... aber wir haben nie kindergeld beantragt, weil es zu ungerecht gehandhabt wird. aber deutschland ist für solche ungerechtigkeit sehr berühmt mitlerweile.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:32 Uhr von Teitei
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@asianlolihunter
"Deutschland braucht keine Kinder mehr bzw. erst wenn die bevölkerungszahl stark zurückgeht"

Dann fang du bitte damit an, denn dich braucht man auch nicht. Dann geht die Bevölkerungszahl schon mal wenigstens um einen Idioten zurück. Denn wenn Deutschland keine Kinder braucht, hätten Deine Eltern mal besser aufpassen sollen.
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:36 Uhr von Phyra
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Wie also sollte Kindergeld bitte jemals gerade einkommensschwachen oder einkommenslosen Familien und Kindern zugute kommen?"

soll es nicht, es ist dazu gedacht, dass sich arbeitende frauen auch mal eine auszeit nehmen koennen um sich um die kindererziehung zu kuemmern.
da leider statistisch gesehen viele kinder von h4 empfaengern deren erbe antreten, sind diese gruppen einfach nicht foerderungswuerdig, auch wenn man dann natuerlich einige ausnahmen benachteiligt.
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:36 Uhr von Seppus22
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ asian
Ja ist klar ^^ derzeit wird schon mehr gestorben als geboren. Du würdest echt die Bevölkerung stark sinken lassen und dann aus dem nichts Hunderttausende direkt Arbeitsfähige Menschen schaffen weils jetzt knapp ist ? Das wäre Irrsinnig.

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:55 Uhr von evildeeds
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja die fangen bald auch bei uns an im staatshaushalt zu sparen ...ähmm ich meine zu kürzen.
ich denke mal das wir solche studien in nächster zeit öfter sehen werden.
und die werden sich mit sicherheit alle auf sozialleistungen beziehen
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:59 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ ted1405: Und HartzIV Empfänger sind ein Grund das KG für alle zu streichen weil.... ?

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht wie ich mein Studium ohne das Kindergeld hätte machen sollen. Ich hatte das bestialische Glück genau mit 25 fertig zu sein, aber andere die später angefangen haben und schon 26+ sind kauen da jetzt kräftig dran.
Kommentar ansehen
29.04.2013 23:13 Uhr von freshmanwb
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
zudem ist das kindergeld auch ein reiz kinder zu bekommen um sie besser versorgen zu können
Kommentar ansehen
29.04.2013 23:52 Uhr von mr.sky
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann mich immer wieder nur wiederholen....

Wer in D ein Kind bekommt hat D zunächst einmal NICHTS davon. Außer der Industrie für Baby´s.
Ich meine nun gesellschaftlich hat diese in D nichts davon, dass Frau Müller ein Kind bekommen hat. Warum?

Ich sollte erwähnen, dass für MICH ein Kind für die D Gesellschaft nur dann einen "Wert" erbringt, wenn das Kind hier in D bleibt und ein fleißiger ehrlicher Steuerbürger wird.
Allerdings...ist es bis dahin ein laaaaanger Weg mit vielen Hindernissen. Hier ein paar davon:

1) Das Kind stirbt im alter von z.B. 14 Jahren. Tragisch passiert aber. Ein fleißiger ehrlicher Bürger wird es nicht mehr geben.

2) Das Kind entscheidet sich nach dem ABI ins Ausland zu gehen und findet es dann so "toll" und "supi", dass es direkt dort bleibt. Tja..wir als D Gesellschaft werden von diesem Kind kein einzigen € Steuern bekommen.(mal die paar Jobs als Teenie ausgenommen..)

3) Das Kind landet in Harz IV (tjoa...damit lebt es hier in D und kostet die Gesellschaft...wobei Mwst. bezahlt es ja durch einkäufe...also ein "kleiner" fleißiger Steuerbürger).

4) Das Kind macht ABI + Studium und wird dann Selbstständig. Juhu...aber in die Sozialsysteme zahlt dieses Kind nichts (jedenfalls muss es das nicht). Nur wenn er eine Firma gründet und arbeiter beschäftigt schafft wirklich was für die Gesellschaft. Sollte man ehrlicher weise auch erwähnen.

So...d.h. ein Kind bekommen ist "einfach"...nur man sollte diese Leute nicht hochjubeln als wären es die Retter auf erden. Ich kennen einen Spruch von Eltern bei dem ich richtig Kotzen könnte. Dieser lautet: "Meinem Kind soll es mal besser gehen als mir". Was sich dahinter verbirgt ist erstmal egal...es zeigt aber...das die Gesellschaft den Eltern ziemlich egal ist so lange das Kind es "besser" hat als sie.

d.h. Wenn das Kind eine gute Chance hat im Ausland zu studieren oder dort einen guten Job bekommt...wird kein Elterteil sagen: "Ich freue mich für dich, aber nun komm bitte nach D zurück, um hier einen 1000€ weniger verdienen Job anzunehmen und damit du unsere Gesellschaft retterst".
Soetwas sagt kein Eltern zu seinem Kind. Niemals nie !!

Denkt mal drüber nach.

[ nachträglich editiert von mr.sky ]
Kommentar ansehen
30.04.2013 07:39 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu Kindergeld - die Einwanderer machen das schon...
Kommentar ansehen
30.04.2013 07:52 Uhr von :raven:
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Kindergeld teuer und wirkungslos"

Stimmt leider!
Solange eine sinnvolle Sozialleistung an migrationsunwillige Wirtschaftsasylanten verschwendet wird, ist Kindergeld teuer und natürlich wirkungslos.
Kommentar ansehen
30.04.2013 08:59 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Scheizz-Gelaber am frühen Morgen
Kommentar ansehen
30.04.2013 09:08 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Subventionen sind IMMER sinnlos, am besten wäre ein Minimalstaat, der sich so wenig wie möglich in das Leben der Bürger einmischt und seinen Grundaufgaben (Verteidigung, Verwaltungsaufgaben, Auslandsvertretung) nachkommt, sonst nichts.
Kommentar ansehen
30.04.2013 18:43 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr.sky:
Tja, ich würde mal sagen, da kommt die Evolution ist spie. Diejenigen die einen Kinderwunsch haben schaffen das auch, diejenigen die Kinder nur nach Kosten-Nutzen Faktoren beurteilen sterben aus, so wie die Deutschen atm.
Kommentar ansehen
01.05.2013 11:21 Uhr von freshmanwb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was geht denn hier ab? Hier wirft man mit halbwahren Argumenten rum, so dass der Eindruck erweckt wird, dass jedes Kind, welches in Deutschland geboren wird, direkt ins Ausland flieht oder kein Bock auf Arbeit hat oder dass fast die gesamte deutsche Bevölkerung aus arbeitsfaulen Integrationsverweigerern besteht. Wie kann man nur so ignorant sein? Ihr habt auch nur die Bilder der Medien im Kopf oder?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?