29.04.13 18:35 Uhr
 186
 

Oberverwaltungsgericht Münster erlaubt Marsch der Partei "Die Rechte" durch Dortmund

Die Dortmunder Polizei wollte verhindern, dass am 1. Mai diesen Jahres die Nazi-Partei "Die Rechte" einen Marsch durch die Stadt veranstaltet.

Doch das Oberverwaltungsgericht Münster hat diesen Marsch jetzt endgültig erlaubt.

Polizeipräsident Norbert Wesseler meinte nach der Entscheidung des Gerichts: "Ich habe eine andere Entscheidung aus Münster erhofft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dortmund, Münster, Marsch, Oberverwaltungsgericht, Die Rechte
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 18:41 Uhr von Tief_im_Westen
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann haben die Linken ja noch einen Grund mehr, am 01. Mai eine Stadt in Schutt und Asche zu legen.

Während die BÖÖÖÖÖÖÖÖÖSEN Rechten friedlich maschieren.
Kommentar ansehen
29.04.2013 18:59 Uhr von Lucianus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
In Dortmund bekommt man diese rechten "Demos" eigentlich nur mit ... weil überall bekloppte Linksfachisten meinen nen lauten machen zu müssen. Wenn die, die einfach ohne sie zu beachten Marschieren lassen würden, würde es vermutlich kaum einer mitbekommen bzw. registrieren.
Kommentar ansehen
29.04.2013 22:49 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Polizeipräsident hat eine andere Entscheidung erhofft?
Dann soll er am 1. Mai einfach zuhause bleiben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?