29.04.13 17:18 Uhr
 184
 

Türkei: Tourismussektor verzeichnet rasanten Anstieg

In der Türkei hat die Tourismusbranche im ersten Quartal diesen Jahres mit rund 4,9 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast 40 Prozent mehr Umsatz verzeichnet.

Laut dem türkischen Statistikamt (TurkStat) besuchten im Vergleich zum selben Quartal im letzten Jahr 18,7 Prozent mehr Touristen das Land.

Für das Jahr 2013 rechnet das Ministerium für Kultur und Tourismus mit 50 Millionen Türkei-Urlaubern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Quartal, Anstieg, Tourismus
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 17:31 Uhr von Captain-News
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
In bundesweit mehr als 9000 Fällen sind vor allem ältere Menschen beim Schnäppchenurlaub in der Türkei über den Tisch gezogen worden und damit selbst zu Goldschmugglern geworden.

http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:42 Uhr von Faceried
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Captain-News

Ja und? Dann sollten sich die Urlauber vorher darüber informieren was für Gesetze hier in Deutschland herrschen.

""Die Verzollung kann und darf aber erst bei der Einreise nach Deutschland erfolgen", sagte Bühler."
Kommentar ansehen
29.04.2013 19:50 Uhr von shane12627
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Haberal
Man sieht ja besonders hier in Deutschland, was passiert, wenn die Türkei etwas mit der Welt "teilt".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?