29.04.13 15:56 Uhr
 172
 

Bienensterben: Aigner deutet ein "Ja" für Pestizidverbot an

Am heutigen Tag wird von Vertretern der EU-Staaten erneut darüber beraten, ob bestimmte Pestizide, die im Verdacht stehen Bienen zu schädigen, verboten werden sollen. Sollte es zu keiner Einigung kommen wird die EU-Kommission zuständig. Diese könnte dann ihren Verbotsvorschlag durchsetzen.

Im März war es bei einem ersten Abstimmungsversuch zu keiner nötigen Mehrheit gekommen, ein Beschluss wurde deshalb nicht gefasst. Syngenta und Bayer, Hersteller der betroffenen Pestizide versuchen massiv das Verbot zu verhindern.

Der deutsche Vertreter für Lebensmittelkette und Tiergesundheit hatte bei der ersten Abstimmung mit "Enthaltung" gestimmt. Ilse Aigner argumentierte mit Bedenken, dass diese Gesetze deutsche Standards aufweichen würden. Nachdem diese Bedenken anscheinend ausgeräumt wurden, deutete Aigner nun an im Namen Deutschlands für ein Verbot zu stimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Abstimmung, Ilse Aigner, Pestizid, Bienensterben
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 15:56 Uhr von Ladehemmung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich ja mal gespannt ob sie das wirklich tut. Oder ob sie ihren Kumpels von Bayer den Gefallen tut und sich wieder enthält. Aber falls es wieder zu keiner Einigung kommt, kann der zuständige Kommissar ja sein Verbot im Alleingang durchprügeln.
Kommentar ansehen
30.04.2013 11:19 Uhr von rolling_a
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was gibt es da zu beraten? Verbieten das Scheisszeug und gut ist. Was geht mir das immer auf den Sack, dass Konzerne mit ihrer Raffgier über unser Leben bestimmen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?