29.04.13 15:14 Uhr
 509
 

NSU-Presseplatzauslosung: "FAZ", "Welt", "Zeit" und "SZ" müssen draußen bleiben

Nach der Diskussion um die Presseplätze bei dem Gerichtsverfahren um die rechtsradikale NSU in München, musste das Gericht auf Druck des Bundesverfassungsgerichts die Vergabe neu regeln.

Nun wurde alles ausgelost: Der Ex-SPD-Spitzenpolitiker Hans-Jochen Vogel hatte die Aufsicht.

Bekannt ist bereits, dass die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat keinen Platz erhalten hat, ebenso wenig wie die "Welt" oder die "Zeit". Auch die "Süddeutsche Zeitung" darf nur über das Magazin dabei sein. Dafür ist Kabel 1 und das Online-Portal "hallo-muenchen.de" dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergabe, NSU-Prozess, Verlosung, Presseplatz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 15:34 Uhr von tante_mathilda
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
gerade gelesen: die "brigitte" ist auch dabei! :-D
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:40 Uhr von rolling_a
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
na was für ein zufall. die blätter der großen medienfamilien mit der aufgabe der massenverdummung sind alle dabei, die anderen nicht.
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:40 Uhr von Perisecor
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Als Zeitung, die zuvor einen der Plätze sicher hatte, würde ich nun tatsächlich vor das BVerfG ziehen.

Ob die Sache Erfolg hätte? Schwer abzusehen. Es würde aber zeigen, dass man sich in Deutschland nicht nur für türkische Medien einsetzt, sondern auch für deutsche Medien. Auch wenn Graue-Wölfe-Erdogan mit seinem Kumpel Konstatech9n das völlig unnötig finden.
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:15 Uhr von Perisecor
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr geil auch:
Für den griechischen Platz gab es nur einen (!) Bewerber, für den persischen Platz garkeinen.

Außer den türkischen Medien, dem dortigen Regime und Konstatech9n hier auf SN interessiert sich also tatsächlich kein Schwein dafür.



Besonders interessant sind auch diese Medien;
Die zwei Privat-TV-Sender-Plätze:
18. Ebru TV
19. Kabel 1
(RTL II darf natürlich auch nicht fehlen, die sind über einen anderen Lostopf reingerutscht :D)


Privat-Radio:
25. Radio Lotte Weimar

Rest:
49. Junge Welt
50. Brigitte



Ich freue mich schon auf diese extrem ausgeklügelte Art der Comedy.
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:01 Uhr von Route81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher

wenns nach dir ginge, würden aber viele alis im wohnzimmer rumstehen...
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:14 Uhr von Near
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die FAZ und die Zeit darf nicht rein, dafür darf ich mich dann aus erster Hand in der Brigitte oder bei RTL2 darüber informieren?
Geil, so ein Kaspertheater können auch nur wir Deutsche fabrizieren.
Kommentar ansehen
29.04.2013 18:08 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liste der akkreditierten Medien:

http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?