29.04.13 14:50 Uhr
 1.338
 

Suspekte Journalisten an Bord: USA verweigert deutschem Minister-Flieger Einreise

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und Verteidigungsminister Thomas de Maizière wurde die Einreise in die USA zunächst verweigert und ihre Maschine musste in Washington über eine Stunde auf dem Rollfeld bleiben.

Grund für das Problem waren die mitgereisten Journalisten, die der Einreisebehörde suspekt waren und Fingerabdrücke abgeben mussten.

Bei den Reportern handelte es sich um Mitarbeiter vom "Spiegel" sowie "Spiegel online", vom "Bonner Generalanzeiger", von der "Zeit" und auch der Nachrichtenagentur dpa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Minister, Journalist, Flieger, Einreise
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 14:58 Uhr von Justus5
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Langsam werden die USA schizophren.....
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:06 Uhr von Perisecor
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@ Justus5

Im Gegensatz zu Deutschland lassen die USA nur nicht jeden Hinz und Kunz legal einreisen.

Eine gesonderte Überprüfung bei Stempeln bestimmter Staaten im Reisepass ist ganz normal. Ich als US-Bürger finde gut, dass es da keine Ausnahmen gibt - auch nicht bei Journalisten und auch dann nicht, wenn im Hintergrund die Diplomaten des eigenen und eines befreundeten und verbündeten Staates Druck machen.
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:15 Uhr von kingoftf
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Genau, jeder der einen Stempel aus einem Arabischen Land im Pass hat, ist automatisch ein Terrorist und wird bei der Einreise, wenn er Glück hat, nur erschossen


Ich stimme Posting 1 voll zu
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:19 Uhr von bpd_oliver
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Bild-Reportern könnte ich das ja noch verstehen, wer will so etwas schon in seinem Land haben.
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:36 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Eventuell hätte man der Vollständigkeit und zum Verständnis der News erklären sollen, warum die Behörden so gehandelt haben.

Es ging nämlich nicht um die Reporter, oder das diese Suspekt waren, sondern um die Reisepässe eben dieser. Dort gab es Stempel aus Ländern, auf die die USA nicht sonderlich gut zu sprechend sind.

Es ging also nicht um die Leute, sondern nur um die Dokumente. Und ganz ehrlich, wenn in Deutschland jemand einreisen will, in dessen Pass vom Iran, über Pakistan bis Sudan alles dabei ist, dann würde der gewiss auch nicht einfach so durch gewunken.

Oder eventuell doch, aber das ist ja nicht Problem der USA. Ich kanns durchaus verstehen. Lieber zwei mal hinschauen, als wieder irgendwelche Islamisten die Flugzeuge in Hochhäuser fliegen.
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:06 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr geil auch:
Für den griechischen Platz gab es nur einen (!) Bewerber, für den persischen Platz garkeinen.

Außer den türkischen Medien, dem dortigen Regime und Konstatech9n hier auf SN interessiert sich also tatsächlich kein Schwein dafür.



Besonders interessant sind auch diese Medien;
Die zwei Privat-TV-Sender-Plätze:
18. Ebru TV
19. Kabel 1
(RTL II darf natürlich auch nicht fehlen, die sind über einen anderen Lostopf reingerutscht :D)


Privat-Radio:
25. Radio Lotte Weimar

Rest:
49. Junge Welt
50. Brigitte



Ich freue mich schon auf diese extrem ausgeklügelte Art der Comedy.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:14 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ zigarettentyp

Wir werden leider nur erfahren, wer trotz strenger Kontrollen Anschläge vorbereiten und/oder sogar ausführen konnte.

Wer aufgrund der Kontrollen nicht ins Land kam oder seine Pläne nicht mehr umsetzen wollte oder konnte, wird nicht ermittelt werden können.


Edit: Mein Kommentar vom 29.04.2013 16:06 Uhr gehört in einer andere News. Ups.




Daraus zu schließen, dass die Kontrollen unsinnig sind, ist jedoch grundlegend falsch.


Airbags, sichere Fahrgastzellen und Gurte werden ja auch nicht abgeschafft, nur weil die Zahl der Verkehrstoten jedes Jahr zurück geht.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:46 Uhr von MRaupach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm bei den genannten Medienvertretern wäre ich auch vorsichtig ;)

Es handelt sich nicht gerade um die hellsten, vermutlich hat man ihnen eine Bombe in die Schuhe gelegt, ohne das sie es mitbekommen haben :D

Aber man kann sich sicher sein, dass sie diesen Vorfall bestimmt in Szene setzen, wenn sie kein anderes Skandälchen haben, über das sie zu berichten haben....

Obwohl, sie waren in Begleitung der CDU in den USA.... ein Wunder das darüber überhaupt berichtet wurde, haben vermutlich keine Gefahr gesehen, dass dies negative Konsequenzen haben könnte:

Also weder für die CDU noch für unsere indoktrinierte Meinung zu den USA.
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:18 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ comic1

Kritik beinhaltet stets Argumente. Das ist es, woran es bei dir aber leider auch stets mangelt.

Dass ich US-Amerikaner bin, ist hier außerdem auch kein Geheimnis. Du musst dich also nun nicht als der große Aufdecker fühlen.
Kommentar ansehen
29.04.2013 18:05 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ comic1

"Die echte Moral"

Soso. Ethisch ist also nur das, was du für das Richtige hältst. Gut und Böse sind jedoch subjektiv, die "echte Moral", wie du sagst, gibt es nicht.



Und was sollen nun deine Links zeigen?
1) Der Nordkorea-Link:
In sämtlichen Reiseberichten nach Nordkorea wird immer wieder auf mehrere Punkte eingegangen, u.a. Personenkult; fehlende Freiheit (Kinder, die sich fotografieren lassen, werden geschlagen) und die Tatsache, dass nur die schönen Ecken gezeigt werden - und es selbst dort teilweise übel ist.

Ja, es gibt in Nordkorea schöne Landschaften. Hat das irgendjemand bestritten? Z.B. die USA? Nein.


2) Der Südkorea-Link:
Du sprichst den Südkoreanern und Japanern ihre Demokratie ab. Ist das echte Moral?

Des Weiteren scheinst du völlig außer acht zu lassen, was die Gründe für die "skrupellosen Taten der Vergangenheit" waren. Verständlich, passt dies ja so garnicht in das von dir gewünschte Konzept.

Geschichtskittung durch Weglassen, wie du es machst - ist das echte Moral?

Dass du ignorierst, dass Nordkorea nahezu immer der Ausgangspunkt von Drohungen und Eskalationen in der Gegend ist, kommt noch hinzu. Ist also das Beschuldigen unschuldiger Staaten echte Moral?


3) Deine große Anti-US-Keule:
Am Anfang deines Kommentares beganng der Abstieg der USA nach dem Zweiten Weltkrieg, am Ende durch George W. Bush. Du scheinst dir selbst nicht klar zu sein, was du eigentlich willst oder meinst.

Doch, wie auch in den anderen Links, enthält dein Kommentar viel Text, zusammenfassbar auch als blabla, und keine Argumente oder gar Belege.


Im Gegenteil, auch hier fallen inhaltliche Mängel - entweder aus Unwissenheit oder gewollter Missachtung deinerseits - auf. So wurden die USA erst durch und nach dem Zweiten Weltkrieg endgültig zu einer Weltmacht - ganz im Gegenteil zu deiner Behauptung, der Abstieg hätte begonnen.




Meine Kernaussage bleibt deshalb bestehen:
´Kritik beinhaltet stets Argumente. Das ist es, woran es bei dir aber leider auch stets mangelt.´


Aber wenigstens bist du, ganz bescheiden, im Besitz "der echten Moral". Oder zumindest meinst du das. Vielleicht ist das aber garnicht schlecht, so kann diese eingebildete oberste Moral zumindest für dein Selbstbewusstsein all die Lücken füllen, welche dein Wissen zu haben scheint.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?