29.04.13 14:39 Uhr
 378
 

"World of Darkness": Arbeiten dauern seit nunmehr sieben Jahren an

Die Entwicklung des Vampire-MMO "World of Darkness" wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Entwickler CCP Games arbeitet an dem Spiel bereits seit mindestens sieben Jahren. Informationen und Anschauungsmaterial sind in der Zeit äußerst rar gewesen.

Im Moment sind 70 Mitarbeiter an der Entwicklung des Spiels beteiligt. Vor allen Dingen beschäftigte man sich zuletzt an der Server-Struktur. Ebenso liegt ein Fokus derzeit auf der Social-Funktion im Spiel. Außerdem stehen Arbeiten am Kleidungssystem an.

Demnach wird man wohl auch 2013 nicht mit einer spielbaren Version von "World of Darkness" rechnen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entwicklung, Online-Spiel, Dauer, World of Darkness
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 16:45 Uhr von Komikerr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut Ding will halt Weile haben... aber ich freu mich trotzdem nen Keks :-)
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:26 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Komikerr

so lange entwicklungszeiten waren und sind in der branche nie ein gutes zeichen für qualität.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?