29.04.13 14:14 Uhr
 3.270
 

Afghanische Bundeswehrhelfer wegen Bürokratie dem Tod geweiht

Viele Afghanen, die der Bundeswehr als Fahrer, Koch oder Dolmetscher in Afghanistan behilflich sind, fürchten nach deren Abzug Racheakte der Taliban. (ShortNews berichtete) Bereits im Juni 2012 war deshalb für die sogenannten Ortskräfte seitens der Bundeswehr ein Asylprogramm angekündigt worden.

Getan hat sich diesbezüglich aber noch gar nichts. Der Grund: Das Verteidigungsministerium ist gar nicht zuständig, sondern das Bundesministerium des Innern. Außerdem ist es Vorschrift, dass der Asylsuchende persönlich auf dem Amt erscheinen muss. Das ist für die betroffenen Afghanen aber unmöglich.

Die Zahl der nach dem Abzug durch Racheakte bedrohten Afghanen wird auf 3.000 geschätzt. 7.500 Afghanen flüchten ohnehin jedes Jahr nach Deutschland. Außerdem geht man davon aus dass diejenigen die bereits für die Bundeswehr in Afghanistan tätig waren auch bereit wären in Deutschland zu arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Taliban, Asyl, Bürokratie, Afghane
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 14:14 Uhr von Ladehemmung
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat die Afghanen zwar von den Taliban befreit, aber für wie lange? Man fügt dem Land mehr Schaden zu als man ihm hilft, und die die man dafür ausgenutzt hat überlässt man sich selbst nachdem man sich wieder verdrückt hat...
Kommentar ansehen
29.04.2013 14:48 Uhr von maki
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2013 14:53 Uhr von bigpapa
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat : Außerdem geht man davon aus dass diejenigen die bereits für die Bundeswehr in Afghanistan tätig waren auch bereit wären in Deutschland zu arbeiten.

Schön, nur frag ich mich wo die Arbeit herkommen soll. ?

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:11 Uhr von Stick
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Verteidigungsministerium ist gar nicht zuständig, sondern das Bundesministerium."

Soso, welches Bundesministerium ist denn nun zuständig?

[ nachträglich editiert von Stick ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:36 Uhr von erw
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
typische nachfolgen eines kriegs. da sind die afghanen nur in ihren strafen anders... wenn man anschaut, was nach dem 2. weltkrieg mit frauen in frankreich passierte, die mit nazisoldaten zusammen gewesen sind...
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:02 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das dürfte weltweit einzigartig sein, daß ausländische Helfer im Stich gelassen werden. Jedes andere (zivilisierte) Land holt diese Leute bei solch anstehenden Gefahren selbstverständlich zu sich.

Deutschland verroht zusehends... 8-/
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:31 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob es nur an der Bürokratie der Deutschen liegen würde:


"Viele afghanische Helfer sehen dem Abzug der Bundeswehr panisch entgegen. Sie fürchten die Rache der Taliban und wollen ausreisen. Nun schaltet sich Präsident Karzai ein. Mit scharfen Worten forderte er von Berlin, Asyl-Angebote an Afghanen zu unterlassen."

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
29.04.2013 16:54 Uhr von Klugbeutel
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Also jeder der mit der BW mitgearbeitet hat darf dann automatisch in die BRD?
So qalifizerte Arbeitskräte mit 3 Jahren Hauptschule, die Deutschland dringend braucht...
Typisch Deutsch, in Afghanistan waren die Streitkräfte der ganzen westlichen Welt, aber nur die Deutsche Zahlesel kommen auf die Idee sich nach dem Abzug Sozialhilfeempfänger ins Land zu holen...
Das ist fast genau so blöd wie es war überhaupt Deutsche Soldaten für Amerikanische intressen nach Afghanistan zu schicken.
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:37 Uhr von Blubbafish
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klugbeutel

Jedes, wirklich jedes andere westliche Land, welches ausländische Helfer dort hatte, holt diese nach Abzug der Truppen ins eigene Land. Allen voran die USA.

Gib dich nicht auf, bilde dich weiter.
Kommentar ansehen
29.04.2013 17:39 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klugbeutel

Im Gegenteil, die meisten anderen Truppensteller sind bei den Asylaufnahmeverfahren für (ehemalige) Helfer schon deutlich weiter als Deutschland.
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:09 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider

"Diese Leute gelten bei vielen Afghanen als Verräter, (...)"

Du meinst bei den Pakistanis, Saudis, Usbeken, Tajiken, Türken, Deutschen, Jemeniten, Ägyptern, Russen, Polen, Libyern, Saudis, denen du ständig pauschal den "Ich bin ein Afghane"-Aufkleber auf die Stirn pappst?
Kommentar ansehen
29.04.2013 22:18 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens, wenn alle die mit den nato-truppen zusammengearbeitet haben nach dem Abzug der Trupen der sichere Tod erwartet - bedeutet es ja das der Einsatz auf der ganzen Linie gescheitert ist, und all die Steuergelder und Opfer für den Arsch waren.
Nach dem Abzug werden dort die Taliban, Drogen- und Warlords, und ein von den Amerikanern hingesetzter und kontrollierter korrupter Hampelmann regieren. Mit anderen worten, es bleibt alles wie bisher...
Wieso habe ich das Gefühl dass die Politik das nicht zugeben wird und uns diese Scheiße als Erfolg verkauft wird?
Und wieso steht das ganze Dreckspack, dass die Kriege in Afghanistan und Irak erwiesenermaßen mit Manipulatuion und Lügen ausgelöst haben nicht vor Gericht?
Kommentar ansehen
29.04.2013 22:55 Uhr von Floppy77
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kollaborateure wurden immer schon erschossen...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?