29.04.13 13:54 Uhr
 353
 

Ehefrau-Anstellungsskandal: CSU-Fraktionschef Georg Schmid bekommt drei Strafanzeigen

Der CSU-Fraktionschef Georg Schmid musste zurücktreten, weil er seine Ehefrau als Sekretärin eingestellt hatte und dieser bis zu 5.500 Euro pro Monat bezahlte (ShortNews berichtete).

Nun ermittelt auch die Staatsanwaltschaft gegen den Politiker, der wegen der Affäre drei Strafanzeigen erhielt.

Seine Nachfolgerin im Amt, Christa Stewens, will den Skandal schnell bereinigen und weitere Fälle überprüfen: "Der Imageschaden ist im Moment sehr groß für die CSU in Bayern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, CSU, Ehefrau, Fraktionschef
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?