29.04.13 13:30 Uhr
 2.214
 

Indien: Vater lässt neunjährigen Sohn Ferrari fahren und versteht Aufregung nicht

Der Inder Mohammed Nisham ist ein extrem wohlhabender Tabak- und Immobilienunternehmer und hat 18 Luxusautos in seiner Garage stehen. Eins davon darf auch sein Sohn fahren.

Das Problem ist: Der Sohnemann ist erst neun Jahre alt und nun ermittelt die Justiz gegen den Vater wegen Gefährdung des Kindeslebens. Dieser versteht die Aufregung darüber jedoch überhaupt nicht.

"Ich bin stolz auf ihn", so die Mutter Amal Nisham, "er fährt Auto seit er fünf ist." Zum neunten Geburtstag durfte er eben den Ferrari fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vater, Sohn, Indien, Ferrari, Aufregung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 17:10 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja wenn industrie und technik auf einen menschenverstand stossen der die technik nicht einmal versteht... kameltreiber und mit high tech funktioniert nicht lange
Kommentar ansehen
29.04.2013 18:10 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
" der die technik nicht einmal versteht"

Wie viele Autofahrer- und innen verstehen in Deutschland die Technik dahinter nicht...