29.04.13 11:27 Uhr
 495
 

Amazon: Streik in Niederlassung Bad Hersfeld beschlossen

Die Beschäftigten in der Bad Hersfelder Niederlassung des Online-Versandhauses Amazon gehen auf die Barrikaden. Der Streik am osthessischen Standort ist beschlossene Sache.

Ver.di fordert für Packer und Kommissionierer bis zu 120 Euro mehr Monatslohn. In Einzelfällen soll das Gehalt um bis zu 9.000 Euro Brutto erhöht werden. Amazon wehrt sich: Die Gehälter seien "am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche gezahlt wird".

Ver.di argumentiert, dass Amazon im Versandhandel tätig sei und daher auch den betreffenden Tarifvertrag anerkennen solle. Bisher orientierte sich Amazon an in der Logistik-Branche üblichen Salären.


WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Amazon, Bad Hersfeld, Niederlassung
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 11:50 Uhr von MurrayXVII
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Ver.di argumentiert, dass Amazon im Versandhandel tätig sei und daher auch den betreffenden Tarifvertrag anerkennen solle. Bisher orientiert sich Amazon an in der Logistik-Branche üblichen Salären. "

Das klingt für mich so als wenn Amazon garnicht tariflich gebunden wäre somit ein Streik garnicht möglich ist und als Arbeitsverweigerung zählen würde.

Was hier schonwieder auf Amazon rumgetrampelt wird...erst die Fantasyveranstaltung der öffentlich rechtlichen und jetzt wieder. Die sollten sich mal ähnliche Unternehmen ansehen. Da geht es nicht anders zu.
Kommentar ansehen
29.04.2013 13:29 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sehe, was Ver.di da genau fordert, kann ich nur lachen. Ungelerntes Personal soll um die 15 Euro die Stunde verdienen. Das ist lächerlich und ein Schlag ins Gesicht eines Jeden, der eine Ausbildung gemacht hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?