29.04.13 11:10 Uhr
 413
 

EU-Sozialkommissar László Andor fordert steigende Löhne in Deutschland

EU-Sozialkommissar László Andor hat sich in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" dafür ausgesprochen, dass die Löhne in Deutschland steigen sollen. Dies sollte unter anderem durch die flächendeckende Einführung von Mindestlöhnen geschehen.

Ein harter Reform- und Sparkurs sei nicht der richtige Weg, um Staatshaushalte zu sanieren. "Sparen allein schafft kein Wachstum. Dazu braucht es zusätzliche Investitionen und Nachfrage", so Andor. Außerdem sollten die Euro-Krisenstaaten, wie Spanien, Italien oder Frankreich mehr Zeit bekommen.

Auch um die heimische Nachfrage anzuregen, sollen die Löhne steigen, denn Länder wie Belgien und Frankreich würden sich bereits über das Lohndumping in Deutschland beschweren. Deutschland mit seinen hohen Expotüberschüssen müsste sich den anderen Ländern anpassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, EU, Löhne, László Andor
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 11:10 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2013 11:38 Uhr von Kamimaze
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Derzeit verfahren die Politik und die großen Notenbanken, wie EZB, Fed oder die Bank of Japan nach dem Prinzip, durch billiges Geld Schulden mit noch mehr Schulden zu bekämpfen, um dadurch irgendwie eine künstlich gepuschte Nachfrage zu erzeugen. Doch das Einzige, was so erzeugt wird, sind Blasen.

Mit Nachhaltigkeit hat das natürlich nichts mehr zu tun und sowas wird auch an keiner Uni dieser Welt gelehrt, aber das scheint keinen mehr zu interessieren...
Kommentar ansehen
29.04.2013 15:06 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher naja niccht nur. Wenn die Leute mehr Geld verdienen können sie auch mehr kaufen, was wiederum bedeuten würde das der Import höher sein kann aus den anderen Ländern.

Es bringt nix wenn wir Exportmeister sind, wir selbst durch die niedrigen Löhne kaum konsumieren können und dementsprechend bleiben die anderen Länder auf ihren Exporten sitzen. Eine gewisse Logik ist also schon dahinter, allerdings denken die wenigsten Unternehmer sozial sondern nur wie sie am schnellsten zu viel Geld kommen um sich en dritten Benz in die Garage zu stellen.
Kommentar ansehen
30.04.2013 03:34 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
EU-Sozialkommissar!! - ach, es gibt ihn doch und äußert sich sogar öffentlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?