29.04.13 10:21 Uhr
 1.019
 

Verdächtiger Brief an Bundespräsident Gauck enthielt benutztes Kondom

Vor zehn Tagen ging beim Bundespräsidialamt ein verdächtiger Brief ein. Er war an den Bundespräsidenten adressiert.

Wie das Magazin Focus erfahren haben will, war in dem Brief ein benutztes Kondom. Das will man aus Kreisen der Ermittler erfahren haben.

Das BKA hatte später Entwarnung gegeben. Aber über den Inhalt des Briefes schwieg man sich aus.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Bundespräsident, Kondom, Verdächtiger
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 10:42 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
News von kleefisch (wie fast immer) ohne Bild und verfasst im Drei-Zeilen-Kindergartenniveau.

Dickes Minus!
Kommentar ansehen
29.04.2013 10:50 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht einen Brief an den Bundespräsidenten verdächtig?
Vielleicht daß es jemanden gibt der dieser mehr oder weniger sinnlose Figur überhaupt was schickt?
Kommentar ansehen
29.04.2013 12:16 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl die Sekretärin etwas gerochen - kam ihr wohl bekannt vor der Geruch :)
Kommentar ansehen
29.04.2013 12:40 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber eine News ohne Bild als ein Bild aus dem Wiki nur um extra Punkte abzugrapschen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?