29.04.13 06:33 Uhr
 1.506
 

A29: Fahrradfahrer auf der Überholspur - Bußgeld

Ein "BILD"-Leser hat jetzt auf der A29 bei Brake in Niedersachsen eine Entdeckung gemacht.

Ein ungefähr 75-jähriger Fahrradfahrer fuhr seelenruhig auf der Autobahn. Doch damit nicht genug. Er fuhr sogar auf der Überholspur.

"Aus Sicherheitsgründen wurde der Radfahrer weiter auf die Nebenfahrbahn geleitet, um ihn auf dem Seitenstreifen zu stoppen. Ihn erwartet ein Bußgeld", sagte die Autobahnpolizei. Der "BILD"-Leser machte sofort einen Schnappschuss und schickte das Foto an die "BILD"-Zeitung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Autobahn, Leser, BILD
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2013 06:58 Uhr von Bobbelix60
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wo bitte ist da eine Überholspur? Der fährt auf der Einfädelspur für die Autobahn. Vollkommen korrekt, sofern er auf die A29 möchte. Problem nur hier: falsches Gefährt!
Kommentar ansehen
29.04.2013 08:09 Uhr von Jaecko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ein normaler Mensch macht ein Foto und bringt das zur Polizei.
Nicht so der typische Bild-Leser...
Kommentar ansehen
29.04.2013 08:15 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko: dann musst du aber zugeben, dass du während des Fahrens ein Handy benutzt hast. Könnte für dich teuer werden. *grins*
Kommentar ansehen
29.04.2013 08:40 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja - ich nenn sowas Eigentor, denn es stellt sich mir gerade die Frage:

Wer ist wohl intelligenter? Der BILD-Leser oder User Jaecko :)
Kommentar ansehen
29.04.2013 09:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht eher danach aus, dass der Beifahrer das Foto gemacht hat....und der darf das...


Zum Radfahrer kann man eigentlich nix sagen, außer dass er (leider) viel Glück gehabt hat.
Kommentar ansehen
29.04.2013 09:51 Uhr von hennes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mir manchmal nicht ganz klar, ob einige der Kommentatoren sich wirklich durchlesen, was im Text steht oder sich das Bild anschauen...

> Wo bitte ist da eine Überholspur?
> Der fährt auf der Einfädelspur für die Autobahn.

Nein, tut er nicht. Im Text steht eindeutig, dass er auf einen "Nebenstreifen" geleitet worden und dann anhalten worden ist. Vor dem Radfahrer ist eindeutig der silberblaue Sportwagen mit Discobeleuchtung zu erkennen. D. h. das Foto zeigt die Situation nach dem Eingreifen der Polizei.

> dann musst du aber zugeben, dass du
> während des Fahrens ein Handy benutzt hast.

Träfe dem Bild nach nur bei einem englischen, australischen oder japanischen Auto zu, da das Bild sonst vom Beifahrersitz aufgenommen wurde.

Aber immerhin war der alte Herr nicht als Geisterfahrer unterwegs... Demenz ist Kacke :-(

Hennes
Kommentar ansehen
29.04.2013 10:05 Uhr von bigpapa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist übrigens witziger weise NICHT das falsche Gefährt, sondern die falsche Geschwindigkeit. :)

Ihm fehlt nur der Nachweis das er eine permanente Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h fahren kann. Da es meines Wissens nach, aber keine zugelassene maximal Geschwindigkeit für Fahrräder gibt, *fg*

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
29.04.2013 11:16 Uhr von Done88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigpapa

nein, es muss durch einen Motor angetrieben sein.

@ Jaecko und die anderen

1. wenn der "Fotograf" das Foto an die Bild weitergibt, wissen die Polizisten genauso, dass das Handy benutzt wurde.
2. Gehen wir mal von einer Situation aus, in der der Fahrer das Handy benutzt. Dann gibt es auch hier Ausnahmen, die die Nutzung erlauben... oder sagen wir lieber "rechtfertigen".. Angenommen, ich sehe auf der Straße vor mir einen Wagen, der Schlangenlinien fährt und immer wieder die Spur verlässt.. demnach also entweder dauernd einnickt oder vermutlich unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss steht. In diesem Fall darf ich mein Handy in die Hand nehmen und die Polizei kontaktieren.
Wie das beim fotografieren ist, nachdem die Polizei schon vor Ort ist, weiß ich nicht genau. Situationsabhängig. Aber hier wüsste ich auch keinen Grund, das Bild an die Polizei weiterzugeben. Vermutlich meinte Jaecke die Situation bevor die Polizei eintraf. In dem Fall wird dir die Polizei sicher auch nicht ans Bein pissen.
Kommentar ansehen
29.04.2013 11:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"§18 Autobahnen und Kraftfahrstraßen

(1) Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit KRAFTFAHRZEUGEN benutzt werden..."

Nein, Fahrräder dürfen NICHT auf die Autobahn, egal wie schnell er damit fahren kann.... *rolleyes*
Kommentar ansehen
29.04.2013 21:50 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Scheiß Bildleser eine Strafzettel bekommen weil er mit seinem Handy ein Foto im Auto gemacht hat ???
Kommentar ansehen
29.04.2013 22:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Crawlerbot:
Wieso? Ist es verboten als Beifahrer ein Handy zu benutzen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?