28.04.13 11:15 Uhr
 1.035
 

Fußball/Borussia Dortmund: Kein "Kalter Krieg" gegen FC Bayern München

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Borussia Dortmund glaubt nicht an einen "Kalten Krieg" mit dem FC Bayern München - nur weil man den Spieler Mario Götze abgegeben habe.

"Der Begriff ist Fehl am Platze. Kalter Krieg, nein. Was Mario Götze angeht, ist alles legitim, was die Bayern gemacht haben. Ich war nur über den Stil nicht besonders glücklich", so Watzke in der "FAZ".

In Sache Robert Lewandowski habe er noch nichts aus München gehört und der Spieler dürfe auch nicht wechseln, mehr wolle er auch nicht dazu sagen.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Kalter Krieg
Quelle: www.fussballportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2013 11:20 Uhr von symphony84
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie die ganze Sache durch den Titel der "News" hochgepuscht wird.

Nochmal zum Vergleich:

Titel:

Fußball/Borussia Dortmund: "Kalter Krieg" gegen FC Bayern München?

Inhalt:
"Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Borussia Dortmund glaubt nicht an einen "Kalten Krieg" mit dem FC Bayern München - nur weil man den Spieler Mario Götze abgegeben habe."

"Der Begriff ist Fehl am Platze. Kalter Krieg, nein. Was Mario Götze angeht, ist alles legitim, was die Bayern gemacht haben. Ich war nur über den Stil nicht besonders glücklich", so Watzke in der "FAZ".

Hebt sich das nicht auf, so das diese "News" überflüssig ist?

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
28.04.2013 12:40 Uhr von fraro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann keinen Krieg geben: die eine Seite hat bald keine Krieger und die Andere vermutlich bald keine Generäle mehr ;-)
Kommentar ansehen
28.04.2013 15:10 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja, der Stil.

Stil hat man dann wohl, wenn man Trainern anderer Vereine Plagiatsvorwürfe macht obwohl diese laut Experten überhaupt nicht zutreffen. Stil hat man, wenn man selbst keine Ahnung hat wer den Götze-Transfer ausgeplaudert hat, aber dennoch indirekt durch seine Aussagen in jedem Interview den sportlichen Gegner beschuldigt. Stil hat man, wenn man auf einer Podiumsdiskussion andere Vereine angreift ohne dass diese sich in diesem Moment verteidigen können.

Ja, das hat Stil. Nur der BVB.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?