28.04.13 11:15 Uhr
 1.032
 

Fußball/Borussia Dortmund: Kein "Kalter Krieg" gegen FC Bayern München

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Borussia Dortmund glaubt nicht an einen "Kalten Krieg" mit dem FC Bayern München - nur weil man den Spieler Mario Götze abgegeben habe.

"Der Begriff ist Fehl am Platze. Kalter Krieg, nein. Was Mario Götze angeht, ist alles legitim, was die Bayern gemacht haben. Ich war nur über den Stil nicht besonders glücklich", so Watzke in der "FAZ".

In Sache Robert Lewandowski habe er noch nichts aus München gehört und der Spieler dürfe auch nicht wechseln, mehr wolle er auch nicht dazu sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Kalter Krieg
Quelle: www.fussballportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München