28.04.13 11:05 Uhr
 628
 

"Bild"-Stimmungstest: Alternative erzielten 19 Prozent

Beim "grossen Stimmungstest" der Bild-Zeitung zur Bundestagswahl im September 2013 erzielte die neue Partei "Alternative für Deutschland" 19 Prozent.

Die Zeitung simulierte unter ihren Lesern eine Stimmabgabe zur kommenden Bundestagswahl 2013.

Das Ergebnis zeigt, dass die AfD in der Wählergunst direkt hinter den Unionsparteien auf Platz zwei liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peritrast
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bild, Prozent, AfD, Alternative
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Jugendliche trainieren den Ansturm auf den deutschen Reichstag
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2013 11:17 Uhr von niederntudorf
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Da staunt die Bildungszeitung und der Laie wundert sich. Die Bildungszeitung verliert kein Sterbenswörtchen über das sensationelle Ergebnis ihrer Abstimmung, denn es passt ihr überhaupt nicht in den Kram

Respektabel immerhin: Die Zeitung liess das unerwünschte Ergebnis stehen. Das ist ja keineswegs selbstverständlich in diesem unserem "Qualitätsjournalismus" .
Kommentar ansehen
28.04.2013 11:30 Uhr von delerium72
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Zeitung simulierte unter ihren Lesern eine Stimmabgabe", also vom Arsch das ganze...
Kommentar ansehen
28.04.2013 11:58 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist ähnlich wenn bei der Abstimmung vom Lanzer die Leser zu 80% NPD wählen.
Kommentar ansehen
28.04.2013 12:00 Uhr von designkey
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin ja froh, dass Deutschland nicht nur aus Bild Lesern bestehen.. (Horrorvorstellung)
Kommentar ansehen
28.04.2013 12:06 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die BILD hat genau dieselbe Strategie auch mit der Piratenpartei gemacht.
Vor 1 Jahr, als die Partei noch bei genau 13% stand, passten ihr die Ergebnisse auch nicht. Dann wurden die Piraten vor allem von Springer gezielt niedergeschrieben.

Hier wurde ein Pressespiegel zusammengestellt, der das aufzeigt: http://www.dermedienhype.reads.it/

Die AfD muss also höllisch aufpassen.
Kommentar ansehen
28.04.2013 12:26 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die AfD muss nur aufpassen, dass sie keine größere Story liefert als Uli Hoeneß. Den Rest besorgen die Neo-Kons von Welt, Focus und Bild schon von alleine...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
28.04.2013 13:11 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Somit ist die AfD schon wieder Geschichte *lach*
Kommentar ansehen
28.04.2013 19:31 Uhr von Maaaa
 
+0 | -2