27.04.13 19:12 Uhr
 460
 

Paris: Abschleppwagen schleppt Auto aus Halteverbot ab - auf dem Rücksitz lag ein Baby

Am gestrigen Freitag parkte eine Pariser Mutter kurz ihren Wagen im Halteverbot, um ihr Kind in die Schule zu bringen. Ihr drei Wochen altes Baby ließ sie im Wagen.

Als sie wiederkam war der Wagen samt dem Baby weg. Ein Abschleppwagen hatte das Auto in der kurzen Zeit abgeschleppt. Eine andere Mutter brachte die verstörte Frau zu dem Platz, an dem abgeschleppte Autos abgestellt werden.

Sie fand ihren Wagen wieder. Auch das Baby war noch da. Dies war an diesem Tag nicht der einzige Fall. Denn fast wäre ein weiterer Wagen mit Insassen abgeschleppt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Baby, Paris, Säugling, Rücksitz, Halteverbot, Abschleppwagen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2013 20:43 Uhr von NapfKarl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na weils schnell gehen muss - weg sein bevor der Fahrer zurückkommt.

Ähnliche Situation vor Jahren in Amsterdam:
Geparkt, direkt zum Parkscheinautomat, zurückgekommen, Knolle!
Glück gehabt, weil de Uhrzeit aufm Parkschein eine Minute früher war als auf der Knolle UND weil eine niederländische Bekannte es den Beamten auf der Polizeiwache in ihrer Landessprache auseinandersetzen konnte.

[ nachträglich editiert von NapfKarl ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?