27.04.13 18:51 Uhr
 481
 

Russland warnt Westen vor militärischem Eingreifen in Syrien

Russland hat den Westen vor einer militärischen Intervention in Syrien gewarnt. Dabei bezog sich Russland darauf, dass der angebliche Einsatz von chemischen Waffen als Vorwand genutzt werden könnte. US-Regierungsmitglieder äußerten, dass wohl in geringen Mengen Chemiewaffen eingesetzt würden.

Der britische Geheimdienst geht auch davon aus, dass Chemiewaffen eingesetzt werden. Dafür gebe es begrenzte, "aber überzeugende" Hinweise. US-Quellen berichten, dass Sarin, ein Nervengas, eingesetzt worden sei. Assad bezeichnete die Vorwürfe als "unverschämte Lüge".

Russland warnte den Westen nun, die Chemiewaffen-Vorwürfe als Vorwand für ein militärisches Einmischen zu nutzen. Man müsse die Informationen prüfen und nicht dafür nutzen, "andere Ziele zu erreichen", so der Vize-Außenminister Russlands, Michail Bogdanow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Syrien, Warnung, Westen, Eingreifen, Chemiewaffe
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2013 19:41 Uhr von Perisecor
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2013 19:52 Uhr von Perisecor
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2013 19:59 Uhr von TheRealDude
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das macht die US-Regierung doch schon seit ihrem bestehen.. und daran wird sich auch in Zukunft nie was ändern..
Kommentar ansehen
27.04.2013 20:45 Uhr von Again
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@dungalop:
Und Autos haben ESP, ABS, Gurte, Airbags, Knautschzonen, müssen Crashtests überstehen,... und trotzdem gibt es jedes Jahr Tote bei Autounfällen.
Kommentar ansehen
27.04.2013 22:00 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dann soll Russland doch da einmarschieren, oder haben die angst ein erneutes Afghanistan zu erleben?
Es kann ja auch nicht sein , das mal wieder ein Land zerstört wird, wegen dem Islam, immer das gleiche.
Kommentar ansehen
28.04.2013 08:32 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die warnung der russen wird seit längerem seitens der vsa und israel ernst genommen, ansonsten hätten sie schon längst "offen" interveniert.
Kommentar ansehen
29.04.2013 11:45 Uhr von ~frost~
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war sowieso ein übeler Patzer von Obama mit dieser "roten Linie".
Die Rebellen können ganz einfach ein paar Zivilisten oder ein paar ihrer eigenen Leute mit einem Giftgasanschlag töten und schon haben sie alles was sie brauchen um den Krieg zu gewinnen.
Kommentar ansehen
01.05.2013 09:46 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland wird mir immer symphatischer da sollten wir deutsche hinfinden...

Den krieg vegessn und uns zeigen das wir nachbarn sind auch wirtschaftlich...

Die riesen messe war schonmal ein guterbschritt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?