27.04.13 09:37 Uhr
 272
 

Fotograf verwandelt portugiesische Galeeren in giftige Schönheiten

Der Fotograf Aaron Ansarov suchte am Strand von Delray Beach, US-Bundesstaat Florida, nach portugiesischen Galeeren und brachte sie in sein Fotostudio. Er fotografierte sie und erzeugte durch eine Spiegelung der Bilder ein kaleidoskopartiges Muster.

So entstanden einzigartige Bilder der Tiere. Galeeren sind keine Quallen, obwohl sie oft dafür gehalten werden. Sie bestehen aus Hunderten oder Tausenden von kleinen Polypen, die sich jeweils in Gruppen auf einzelne Aufgaben des gesamten Organismus spezialisieren.

Eine Gruppe formt die Tentakeln oder eine andere die Schwimmblase. Sie produzieren ein Gift, mit dem sie ihre Beute lähmen. Für den Menschen ist die Berührung einer Galeere sehr schmerzhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Fotograf, Effekt, Polyp
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2013 10:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super!

Eine interessante News, bei der sogar für den unwissenden Leser geschrieben wurde, worum es sich eigendlich handelt. Das ist hier wirklich Selten. Dafür kanns nur + geben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?