27.04.13 09:35 Uhr
 2.905
 

USA: Frau fühlt sich nach verpfuschter Brustvergrößerung wie ein "Monster"

Eine Frau aus Los Angeles berichtete jetzt von ihrer tragischen Geschichte. Ihr Name ist Debbie und sie hatte sich vor rund 15 Jahren die Brüste vergrößern lassen, als im Erotikbusiness arbeitete.

Doch schon kurz nach der OP gab es eine Infektion in der rechten Brust, doch der Chirurg, der den Eingriff machte, war verschwunden. Sie suchte sich einen neuen Arzt, doch dann wurde nur das Implantat aus der rechten Brust entfernt.

Nun, derartig entstellt, fühlt sie sich wie ein Monster, so Debbie. Jetzt wandte sie sich an eine Fernsehshow in deren Rahmen ihr geholfen werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Frau, Monster, Brustvergrößerung
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesundheit: Jeden Tag Honigwasser trinken hilft beim Abnehmen
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote