27.04.13 09:35 Uhr
 2.905
 

USA: Frau fühlt sich nach verpfuschter Brustvergrößerung wie ein "Monster"

Eine Frau aus Los Angeles berichtete jetzt von ihrer tragischen Geschichte. Ihr Name ist Debbie und sie hatte sich vor rund 15 Jahren die Brüste vergrößern lassen, als im Erotikbusiness arbeitete.

Doch schon kurz nach der OP gab es eine Infektion in der rechten Brust, doch der Chirurg, der den Eingriff machte, war verschwunden. Sie suchte sich einen neuen Arzt, doch dann wurde nur das Implantat aus der rechten Brust entfernt.

Nun, derartig entstellt, fühlt sie sich wie ein Monster, so Debbie. Jetzt wandte sie sich an eine Fernsehshow in deren Rahmen ihr geholfen werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Frau, Monster, Brustvergrößerung
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2013 09:59 Uhr von Suffkopp
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Selber schuld wenn man in die Natur pfuscht - nur wegen größere Möpse.

Ich würd sie "Pat und Patachon" nennen :)

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
27.04.2013 11:50 Uhr von Frambach2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Schreck.. mein Mitgefühl hat sie dennoch, trotz der brillant schlechten Idee, sich unters Messer legen zu müssen.
Kommentar ansehen
27.04.2013 21:19 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Augen und Hirn scheinen aber normal zu funktionieren: zumindest ihre Fähigkeiten zur Selbsteinschätzung sind korrekt

[ nachträglich editiert von jschling ]
Kommentar ansehen
28.04.2013 07:11 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch geil!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?