26.04.13 21:09 Uhr
 826
 

Tragödie in Hameln: Schüsse auf Landrat Butte waren gezielt und geplant

Rüdiger Butte, der Hamelner Landrat, wurde heute mit mehreren Schüssen in seinem Büro getötet. Der mögliche Grund könnten seine Offenheit und Grundvertrauen gewesen sein, da er stets ein offenes Ohr für seine Bürger hatte. Das ist ihm offenbar zum Verhängnis geworden.

Der 74-jährige Rentner, Hans B., war der Polizei schon unter anderem wegen Urkundenfälschung, Waffenbesitz und einer Schlägerei bekannt gewesen. Eine Haftstrafe bekam er aber nie. Er bat den Landrat um einen Termin und bekam ihn auch.

Laut dem Hamelner Polizeipräsident, Robert Kruse, war der mögliche Grund ein Streit um eine Grundstücksangelegenheit. Hans B. weigerte sich einen Zaun einzureißen und bekam vom Landkreis eine Bußgeldstrafe von 1.000 Euro. Der Streit eskalierte und kostete dem beliebten Rüdiger Butte das Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tragödie, Hameln, Landrat, Rüdiger Butte
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 21:43 Uhr von spliff.Richards
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Sofort alle Rentner aus Deutschland ausweisen. Die braucht hier niemand. Liegen nur Allgemeinheit auf der Tasche, zetteln Nachbarschaftskrieg an und nerven andere an der Supermarktkasse.....
Kommentar ansehen
27.04.2013 01:16 Uhr von MerZomX
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß Terroristen
Scheiß Killerspiele

Her mit der Videoüberwachung
Her mit der Vorratsdatenspeicherung


MerZomX
Kommentar ansehen
27.04.2013 07:01 Uhr von ksros
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards

Ich hoffe das war Ironie.
Die Rentner von heute haben zum größten Teil noch ihr Leben lang gearbeitet und liegen somit niemanden auf der Tasche. In 50 Jahren mag das anders aussehen.
Und an der Supermarkt-Kasse sind es auch selten die Rentner die aufhalten, und wenn doch, mit dem Alter beginnen eben die Gebrechen und es geht nicht mehr so schnell. Will man es ihnen verübeln? Immerhin haben sie sich für unseren Wohlstand den Rücken krumm gemacht.
Nein, es sind die jüngeren Leute, die ihre 1,50€ Einkäufe mit der EC Karte bezahlen müssen und die EC Karte auch noch abgelehnt wird. Natürlich wird dann ein 2. und 3. Versuch gestartet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?