26.04.13 16:37 Uhr
 344
 

Freund mit Engelstrompeten vergiftet: Gärtnerin muss viereinhalb Jahre in Haft

Eine 50-Jährige wurde vom Würzburger Landgericht wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Die Frau war wegen versuchten Giftmords angeklagt, denn sie hatte ihrem Freund Engelstrompeten in den Kaffee gemischt.

"Gift ist die wohl heimtückischste Art, jemanden zu töten oder zu verletzen", so der Vorsitzende Richter Burkhard Pöpperl zu dem Fall. Motiv der Frau war enttäuschte Liebe und Eifersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Freund, Gift, Engelstrompete
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 20:25 Uhr von Didi1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viereinhab Jahre? Der Typ hätte tot sein können!
Kommentar ansehen
27.04.2013 15:52 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat er es selbst rein um ihr ein auszuwischen ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?