26.04.13 16:12 Uhr
 1.169
 

USA: Frau verschluckt Diamant - Darmspiegelung bringt ihn wieder ans Tageslicht

Im US-Bundesstaat Florida fand eine Wohltätigkeitsveranstaltung statt. Dabei konnte man für 20 US-Dollar eines von 400 Sektgläsern kaufen. In einem der Gläsern befand sich ein Diamant im Wert von 5.000 US-Dollar (umgerechnet rund 3.800 Euro). In den anderen Gläsern war nur unechte Diamanten enthalten.

Eine 80 Jahre alte Frau kaufte sich solch ein Glas und wollte den Diamanten aber nicht mit den Fingern aus dem Glas fischen. Daher trank sie ein wenig von dem Sekt. Auf einmal wurde ihr klar, dass sie den Edelstein verschluckt hatte.

Die Frau musste sich anschließend einer Darmspiegelung unterziehen, bei der der ein Karat schwere Diamant wieder ans Tageslicht geholt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Diamant, Tageslicht, Darmspiegelung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 16:14 Uhr von Destkal
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
sonst hätte sie nämlich den diamanten mit den fingern aus der scheiße fischen müssen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 20:00 Uhr von Didi1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie "musste" sich einer Darmspiegelung unterziehen? Ist ein Diamant denn lebensbedrohlich?
Kommentar ansehen
26.04.2013 22:34 Uhr von ElJay1983
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kann mir gut vorstellen, wenn er nur leicht scharfkantig ist, das er vilt. den Darm oder Organe beim "Verdauungsvorgang" beschädigen oder einschneiden kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?