26.04.13 15:41 Uhr
 100
 

Syrien/EU: EU will Untersuchung der UNO über Einsatz von Chemiewaffen

Die EU hat von den Vereinten Nationen gefordert, eine Untersuchung in Sachen Chemiewaffen-Einsatz in Syrien durchzuführen.

"Jeder Einsatz von chemischen Waffen ist unter allen Umständen völlig inakzeptabel. Wir hoffen, dass es eine Untersuchung der Vereinten Nationen innerhalb Syriens gibt, um besser zu sehen, was tatsächlich passiert ist", so ein Sprecher der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton.

Die EU würde den Chemiewaffen-Einsatz in Syrien genau beobachten. Beweise gäbe es aber noch keine, so dass man nichts endgültiges sagen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Syrien, Einsatz, Untersuchung, UNO
Quelle: www.stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 15:41 Uhr von Borgir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Assad hat keine Respekt vor Leben. Dass sich "Aktivisten" in Wohngebieten verschanzen in denen noch Menschen leben ist also Respekt. Interessante Auslegung des Wortes "Respekt".
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:12 Uhr von Destkal
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hättest auch ruhig terroristen schreiben können, das trifft es nämlich eher.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?