26.04.13 15:04 Uhr
 130
 

EU-Kommission verklagt Italien und Griechenland wegen Käfighaltung von Hühner

Seit dem Jahr 2012 ist die Haltung von Legehennen in Käfigen in der gesamten Europäischen Union gesetzlich verboten. Doch Italien und Griechenland haben dieses Gesetz bislang noch nicht umgesetzt.

Deshalb werden beide Länder nun von der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg verklagt. Begründet wird die Klage mit dem Hinweis, dass Betriebe, welche die Käfighaltung bereits abgeschafft haben, Wettbewerbsnachteile haben.

Diese Vorgabe wurde bereits 1999 beschlossen und gilt offiziell seit 2012. Italien und Griechenland hatten also mehr als zwölf Jahre Zeit, um die Vorgaben umzusetzen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Italien, Griechenland, Kommission, EU-Kommission, Käfighaltung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 15:10 Uhr von Slyzer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten sie verdonnern die bereits verarmten Staaten zu Bußzahlungen.

[ironie/aus]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?