26.04.13 15:01 Uhr
 239
 

Bundestag beschließt höhere Renten für Contergan-Opfer

Aktuell hat der deutsche Bundestag eine Anhebung der monatlichen Renten für Contergan-Geschädigte beschlossen. Der Höchstbetrag wird von derzeit 1.152 Euro auf 6.912 Euro angehoben. Dafür werden gut 90 Millionen Euro pro Jahr bereitgestellt.

Weitere 30 Millionen Euro sind für Sonderbehandlungen vorgesehen. Christian Stürmer, Vorsitzender der Interessenorganisation für Contergan-Geschädigte, sprach von einer kleinen Revolution und vom Ende der bisherigen Unterversorgung.

Mehr als die Hälfte der 2.700 noch lebenden Contergan-Opfer sind mittlerweile pflegebedürftig. Weltweit gab es gut 10.000 Contergan-Opfer und gut 5.000 in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opfer, Bundestag, Rente, Contergan
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 15:28 Uhr von magnificus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte nicht Grünenthal die kompletten Kosten tragen?
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:35 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird das über Steuergelder finanziert?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?