26.04.13 15:01 Uhr
 1.136
 

Vorratsdatenspeicherung: EU will an die Facebook-Daten ran

Im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung möchte Brüssel an die Daten von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter ran.

"Technologien der elektronischen Kommunikation ändern sich schnell, daher änderten sich auch die Anforderungen an die Kontrollbehörden", so laut einem EU-Dokument, das einem bekannten Magazin vorliegt.

Die offizielle Begründung der EU lautet, dass neue Technologien einen Eingriff in die Kommunikationskanäle der Bevölkerung erforderlich machen, da man dem gesetzlichen Auftrag der Strafverfolgung weiterhin nachkommen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Facebook, Daten, Vorratsdatenspeicherung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 15:02 Uhr von Borgir
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Eine dümmere Ausrede konnte selbst der EU nicht einfallen, und das will schon was heißen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:30 Uhr von Nyze
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Immer werden die Daten vom Volk gefordert und veröffentlicht, warum werden nicht die Daten von den Politikern veröffentlicht - Was soll der Scheiß! - So kann es nicht weiter gehen!

Viele Menschen sind in den Tod gezogen um uns so eine Zukunft zu ermöglichen und dann kommen Politiker und nehmen es uns, die eigentlich diese richtig wichtigen Interessen wahren und schützen sollen?

Das ist einfach nur noch Bitter, weil ich mir überlege weit wegzuziehen, da ich in unserem gelobten Land nicht mehr bleiben will, wegen dem ganzen Mist!
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:39 Uhr von Frankone
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ich weiß schon, warum ich nicht jede Modeerscheinung mitmache...

Fratzenbuch, Messenger und jegliche vergleichbaren Kommunikationssysteme sind in meiner Firma ein NOGO !
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:49 Uhr von schildzilla
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schicke denen gleich regelmässig mein Handy und meine Festplatten ein.

Zusätzlich lade ich sie jede Woche auf einen Kaffee und eine Hausdurchsuchung ein.

Natürlich plaudere ich auch über Freunde und Familie aus dem Nähtäschchen und lege alles offen was ich weiss.

Auf die Weise bin ich schon heute der Bürger (2.0) von morgen und euch allen einen Schritt voraus, sogar ohne soziale Netzwerke!
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:18 Uhr von Graf_Kox
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch. Wer jeden Mist von sich öffentlich machen muss brauch sich nicht wundern. Wer glaubt dass so eine gigantische Datenbank valider Daten (die von den Nutzern auch noch gepflegt wird) nicht irgendwann missbraucht wird hat die letzten Jahrzehnte gepennt.

Das ist auch nix Neues, da wird seit Jahren vor gewarnt. Ist den meisten aber egal. Also wieso die Aufregung?
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:19 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schildzilla
das einschicken kannst du dir sparen, denn die werden einfach so durch installierte Kontroll-App´s ausgelesen!
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:35 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Nyze

Ganz einfach
Bürger=Kriminell
Politiker=Ehrliche Menschen die sich zum Wohle aller einsetzen und den Bürger davor schützen müssen seinen niederen Instinkten nachzugeben.
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:47 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Keine ahnung was das soll? Was steht das denn Interssantest drinnen?? Wie jemand einen Mord gesteht?? Ich denke so blöd sind die dann auch nicht *lach*
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:13 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Child of the Sun du hast da zwei Sachen verwechselt :D
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:26 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
:D:D:D
Kommentar ansehen
26.04.2013 21:17 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gothminister jo menno das weis ich selber, hier ging es doch im Verbrechungsbekämpfung und nicht um wirtschaftliche Interessen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 21:44 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun da bin ich ganz deinen Meinung, ich habe nur den Sinn für dies Vorratsspeicherung nicht ganz verstanden *lach* für ein Ministerium

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?