26.04.13 14:58 Uhr
 760
 

Fußball: Mario Gomez vom FC Bayern München war nicht in Dortmund

ShortNews berichtete bereits, dass Mario Gomez, der derzeit bei Bayern München unter Vertrag steht, in Dortmund gesichtet worden sein soll.

Angeblich soll Gomez erst am Knappschaftskrankenhaus und dann an der Geschäftsstelle von Borussia Dortmund gewesen sein.

Oliver Mintzlaff, der Berater von Gomez, erklärte gegenüber den Dortmunder "Ruhrnachrichten", dass sein Klient nicht in Dortmund gewesen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Dortmund, Borussia Dortmund, Mario Gomez
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 15:01 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gomez für Lewandowski...wäre ein denkbares Szenario. Aber so plump ist Gomez nicht, sich in Dortmund in der Geschäfsstelle blicken lassen....einfach so..glaub ich nicht.
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:02 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"dass sein Klient nicht in Dortmund gewesen ist."
...und er muss es wissen, denn er war da :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?