26.04.13 14:36 Uhr
 574
 

Terrororganisation PKK will Europa die Kurden-Karte aus der Hand nehmen

Der Anführer der in Europa verbotenen Terrororganisation PKK Murat Kariyilan möchte Europa die Kurden-Karte aus der Hand nehmen.

Laut Karayilan möchte die EU keine Lösung der Kurdenfrage und würde die Kurden nur für ihre Zwecke missbrauchen. So könne dieses Problem nur durch die Türkei beendet werden.

"Wir können nur schwerlich sagen, dass die EU in der Lösung der Kurdenfrage redlich handelt. Die Türkei muss den Demokratisierungs-Prozess vorantreiben, damit die EU die Kurden nicht mehr für ihre eigenen Zwecke missbraucht", so Karayilan an den Nachrichtenportal Haberturk.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Karte, Hand, PKK, Kurden, Terrororganisation
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 16:00 Uhr von Phyra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@99cent
haberal ist doch nicht mehr als ein türkischer nazi, lass ihn in seiner eignene bunten welt :)
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:13 Uhr von MVPNowitzki
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ cv2000

Hab selten so ein Mist gelesen..Kurden sind keine Türken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?