26.04.13 13:16 Uhr
 2.618
 

GB: Mechaniker, der 260.000 Euro teures Auto schrottete, bekommt milde Geldstrafe

Ein 37-jähriger Automechaniker hatte bei einer Probefahrt den Wagen eines Kunden irreparabel beschädigt. Dabei handelte es sich um den ca. 260.000 Euro teuren Lamborghini Murcielago eines Hotelbesitzers. Der Mechaniker war auf nasser Straße zu schnell gefahren und hatte die Kontrolle verloren.

Bei dem Unfall zerstörte er auch den Ford Focus einer Finanzbeamtin. Vor Gericht gab er zu, unvorsichtig gefahren zu sein. Er wurde zu einer Strafe von umgerechnet ca. 330 Euro verurteilt. Außerdem muss er ca. 410 Euro Gerichtskosten tragen und dem Hotelbesitzer ca. 35 Euro zahlen.

Die beiden geschädigten sind über das Urteil erschüttert. So habe er sich äußerst fahrlässig Verhalten und einen hohen Schaden verursacht und dafür eine sehr geringe Strafe erhalten. Die Versicherung der Werkstatt zahlte den geschädigten jedoch einen Anteil des Fahrzeugwerts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Besitzer, Mechaniker, Lamborghini Murciélago
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 13:16 Uhr von Ladehemmung
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Hört man immer wieder dass Mechaniker bei Probefahrten teure Sportautos schrotten. Dabei sollte genau die doch wissen wie unberechenbar die Dinger sein können...

Edit:

Ich hab mich immer gewundert warum in meinen Überschriften so viele Kommas vorkommen und an meinem Geisteszustand gezweifelt. Aber bei der Überschrift dieses Artikels habe ich dann festgestellt dass sie durch den Checker vom Sinn her geändert wurde und wahllos Kommas reingepflanz wurden. Daumen hoch!

[ nachträglich editiert von Ladehemmung ]
Kommentar ansehen
26.04.2013 13:59 Uhr von DerMaus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hier scheint es ja um eine Strafverhandlung zu gehen. Das Urteil schließt also nicht aus, dass der Autobesitzer noch Zivilrechtlich gegen den Mechaniker vorgehen kann. Da würde er dann wohl auch deutlich mehr als 35€ erhalten...
Kommentar ansehen
26.04.2013 14:00 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wie einen Anteil des Fahrzeugwertes ?

Hat er Totalschaden ?


Normal bekommt man das Auto doch wieder instandgesetzt zurück oder nicht ?
Kommentar ansehen
26.04.2013 14:57 Uhr von MrMatze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kommasetzung ist durchaus korrekt.

Für den Fall das nichts mehr angepasst wurde, würde ich dem Autor einen Rechtschreibekurs empfehlen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:02 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mechaniker hat echt Glück, dass die Versicherung so gnädig ist und alles bezahlt.
"Insurance companies paid out £87,000 to Mr Leahy and £7,500 to Ms Kitchen."
Ich kenne die Preise und die Momentanwerte der Fahrzeuge nicht.
Aber 7500 Pfund für einen 3 Jahre alten Focus scheint mir sehr wenig zu sein.
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:38 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Normal ist die Versicherung der Werkstatt dafür zuständig auch wenn er fahlässig gehandelt hat, dafür gibt es ja die Haftflicht um den Chef da rauszuhalten.
Kommentar ansehen
26.04.2013 16:49 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mechaniker bekam laut Quelle noch 6 Punkte auf sein Konto im Englischen "Flensburg" ( bei 12 ist der Schein weg)
Allerdings sind die 87000 Pfund von der Versicherung für einen Lambo der 220000 gekostet hat bisschen Mau... Ok der Lambo wird an eine Verwerter Firma für Luxus Kisten gehen und noch mal ein par Zehntausend bringen.. Alleine der Motor ist ja ein Vermögen wert. Aber für den Hotelbesitzer ne bittere Pille...

Das ist jetzt die zweite Luxuskiste die ein Mechaniker bei ner "Probefahrt" gechrottet hat... der Flügeltürer Benz vor kurzem tut aber mehr weh... die Lambos sind Fließbandkisten... da gibts genug von...

Und einen Lambo würde ich bei Regennasser Fahrbahn erst garnicht Fahren... Auf trockner Strasse sind die Kisten schon giftig genug... auf nasser Strasse nur was für echte Könner ... haben sich schon genug Normals im Regen ihre Lambos / Viper / Ferrari zerlegt weil sie einfach die Power und das Fahrverhalten nicht einschätzen können....

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:16 Uhr von Ladehemmung
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Mr. matze

Über Rechtschreibung lästern, dass/das nicht auf Kette kriegen...

TOP!!!
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:48 Uhr von Acun87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
boaaah. wäre ich der besitzer des lambos gewesen, hätte ich nach so einem urteilsspruch an ausübung von selbstjustiz gedacht
Kommentar ansehen
26.04.2013 23:40 Uhr von Acun87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ labertaeschchen

dann kann deiner meinung nach jeder mal so eben fremdeigentum beschädigen und kommt glimpflich davon ?

deiner aussage nach wäre dass das resultat dessen
Kommentar ansehen
27.04.2013 10:18 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Acun87 nun bleib mal auf den Teppich, das war nicht vorsätzlich und fahrlässig, deshalb auch einen Strafe.
Kommentar ansehen
27.04.2013 12:17 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Wagen nach Polen bringen und reparieren lassen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?