26.04.13 11:09 Uhr
 4.754
 

"Fuck for Forest": Mit grüner Pornografie gegen Waldsterben kämpfen

Die Berliner Naturschutzorganisation "Fuck for Forest" hat eine besonders pikante Idee, wie man das Waldsterben bekämpfen und für südamerikanische Aufforstungsprojekte Geld sammeln kann.

Mit so genannter grüner Pornografie wollen sie auf das Problem aufmerksam machen und erotische Bilder und Filme mit Sex in freier Natur sollen Geld dafür locker machen.

"Was die Leute bei uns zu sehen bekommen, ist kein normaler Porno, sondern eher eine Naturdokumentation. Die Energie und den Ausdruck der Menschen auf unseren Bildern bekommt man in kommerziellen Filmen nicht zu sehen", erklärt der norwegische Gründer der Gruppe, Tommy Hol Ellingsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umwelt, Wald, Pornografie, Waldsterben
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 11:16 Uhr von Niels Bohr
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Looool...wie geil ist das denn?
Porno als Naturdoku...richtig cool.
Hüpfen dann die Mädels und Jungs barfuß bis zum Hals über ne Blumenwiese und wenn sie sich gegenseitig gefangen haben gehts zur Sache? "Guck mal mein Ast steht????" oder "Meine Butterblume is feucht"....

Und was wollen die Zeigen, was man in komerziellen Pornos nicht zu sehen bekommt?
Kommentar ansehen
26.04.2013 11:46 Uhr von mat123
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
na endlich mache Grüne was sie machen sollen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 11:47 Uhr von Skyfish
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel

In der Regel frage ich mich wieviel Holz du vor- und wieviel Sauerstoff du im Kopf hast.
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:13 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So mit Chlorophyll und so?
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:17 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat jemand in Biologie wohl nicht aufgepasst. ;)
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:44 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und hier bei SN finden sie dann das Klientel die auf Pornos steht :)
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:55 Uhr von jschling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warum nicht, kann ja klappen
wenn auch nur für Insider haben zumindest Tierschützer mit der Methode schon seit vielen Jahren erfolg
Kommentar ansehen
26.04.2013 14:09 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Treibt es dann eine Buche mit ner Esche? Die alte Sau die...
Gut ich frag mich aber, wer kauft diese Filme? Das Netz ist voll mit Pornografie jeglicher Art.
Naturschutz? Oder Leben die Bewohner dieser Kommune nur ihre bedürfnisse aus?
Kommentar ansehen
26.04.2013 14:25 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte mir den Text noch mal ganz durchgelesen. Da habe ich dann noch dies gefunden.

Linktipp: Sehen Sie hier eine Video-Rezension der FFF-Dokumentation bei den britischen Kollegen des Guardian.

Steht in der Quelle ziemlich weit unten, das Video was da gezeigt wird sagt mehr als Tausend Worte.
Kommentar ansehen
26.04.2013 14:28 Uhr von b4ph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier sehen wir das paarungsbereite Männchen, dass sich an seine Beute heranschleicht.

Das Weibchen umarmt weiterhin Bäume, es hat das Männchen offenbar noch nicht bemerkt.

Das Männchen startet zum entscheidenden Sprint. Als das Weibchen das Männchen bemerkt ist es bereits zu spät, das Männchen startet nun mit dem Balzritual. Es holt ein paar Joints hervor. Offenbar ist das Weibchen jedoch unbeeindruckt. Dem Männchen bleibt nichts weiter als seinen letzten Trumpf auszuspielen. Es beginnt nun damit dem Weibchen vom Universum zu erzählen und wie "connected" sie alle seien.
Offenbar verfehlt das Ritual seine Wirkung nicht. Paarungswillig bückt sich das Weibchen und reckt dem...

Na ja, hier mache ich wegen dem Jugendschutz mal besser schluss. ;)
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:17 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alt.
das gibt es schon seit mindestens 5-10 jahren
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:24 Uhr von Kootebruch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
selbst wenn es die idee schon gibt, so finde ich zumindet das anliegen der typen richtig stark.. ist zwar vielleicht nicht sonderlich lukrativ, aber wenigstens versuchen sie im gegensatz zu uns "verschleuderern" der schöpfung der welt dem entgegenzuwirken.. solches engagement find ich würdigungswert, bin ja mal auf die filme gespannt, bzw auf den kinofilm, der jetzt bald rauskommt..
Kommentar ansehen
26.04.2013 20:09 Uhr von raterZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
klar ist das lukrativ..

"FuckForForest have after the start in 2004 collected over 2 million NOK about 245.549 Euro & 326.353 USD, thanks to all the members who gave us donations. With this donations FFF have been able to support 5 different ecological projects."

also bitte!

[ nachträglich editiert von raterZ ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?