26.04.13 10:58 Uhr
 329
 

Ulm: Katastrophale hygienische Bedingungen - Polizei räumt Haus

Die Polizei hat in Ulm ein Haus, das von Rumänen bewohnt war, räumen lassen. Grund waren die katastrophalen hygienischen Bedingungen dort. Die dort lebenden Personen werden den "Bettelbanden" zugeordnet.

In dem alten Bahnwärterhaus wohnten 24 Rumänen. Diese befanden sich illegal in Deutschland. In dem Haus gab es weder Wasser noch Heizung. Man fand mehrere "menschliche Hinterlassenschaften".

Die Eigentümerin versicherte, dass sie den Rumänen keine Erlaubnis gegeben hatte, sich dort niederzulassen und stellte Strafantrag wegen Hausfriedensbruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Haus, Ulm, Räumung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
G20-Gipfel in Hamburg: Gericht untersagt Pro-Erdogan-Mahnwache
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 11:05 Uhr von quade34
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?