25.04.13 18:00 Uhr
 1.200
 

Forscher bestätigen Einsteins Theorie "Zur Elektrodynamik bewegter Körper"

Ein Team aus Forschern hat das Gedankenexperiment Albert Einsteins "Zur Elektrodynamik bewegter Körper" von 1905 nun mit Hilfe von lichtschnellen Spiegeln in die Tat umgesetzt und die Theorie damit bestätigt.

Demnach presst ein sich nahezu mit Lichtgeschwindigkeit bewegender Spiegel die auf den Spiegel treffende elektromagnetische Strahlung zu kürzeren Wellenlängen.

Laut den Forschern habe man einen kurzen Laserimpuls auf eine Folie aus Kohlenstoffatomen geschickt, dabei "schlugen die Photonen (Lichtteilchen) dieses Pulses aus den Atomen eine dichte Lage aus Elektronen heraus und beschleunigten sie innerhalb eines Mikrometers auf nahezu Lichtgeschwindigkeit".


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Körper, Physik, Theorie, Albert Einstein, Lichtgeschwindigkeit
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 21:47 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr interessante News. + von mir

Das mit dem Spiegel dürfte etwas genauer sein, aber sonsts passts.
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:43 Uhr von mr.science
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Autor lobt sich gerade noch in dem Kommentaren einer anderen Schundnews selbst für seine tollen Wissenschaftsnews, für die andere Schundnews selben Niveaus seiner Ansicht nach eine Beleidigung sind:

http://www.shortnews.de/...


Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln....
Kommentar ansehen
26.04.2013 15:34 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann man daraus einen gescheiten Elktronenbeschleuniger aufbauen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?