25.04.13 17:50 Uhr
 648
 

Boston-Attentat: Mutter der Verdächtigen glaubt an Show - "Farbe anstatt Blut"

Die Mutter der beiden mutmaßlichen Attentäter von Boston glaubt immer noch, dass ihre Söhne unschuldig seien. Dies bekräftigte sie nun in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN.

"Ich habe letzte Nacht ein interessantes Video gesehen. Darin sieht man, dass der Marathon so etwas wie ein Schauspiel war. Da ist Farbe anstatt Blut. So, als wurde etwas erfunden", so Subejdat Tsarnaeva.

Die 45-Jährige ist sich sicher, dass das FBI ihrem überlebendem Sohn Dzohar Tsarnaev absichtlich die Stimmbänder verletzt habe, damit dieser nichts sagen könne. Ihr sei es nun egal, ob er oder sie auch noch getötet würden, denn Allah ist groß, so ihre Schlussworte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Show, Attentat, Blut, Farbe, Boston
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 17:54 Uhr von Perisecor
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
"Ihr sei es nun egal, ob er oder sie auch noch getötet würden, denn Allah ist groß."

War ja klar, dass sie und ihr Ehemann dafür verantwortlich sind, dass die Kinder zu gewaltbereiten Islamisten wurden.


Und klar, das war alles Farbe. Die Rettungskräfte, die Opfer, die 500.000 Zuschauer und die 23.000 Läufer waren sowieso alle nur Schauspieler und damit man 150 echte Verletzte in den Krankenhäusern behandeln kann, hat man einfach ein paar von den Schauspielern gesprengt.


Wäre aber eigentlich unnötig gewesen, denn wie uns Prof. Dr. Ghost-Rider oft genug erklärt hat, gibt es die USA eigentlich garnicht. Immerhin war er nicht selbst dabei, als sie gegründet wurde und er war auch noch nie im Weltall, um Nordamerika zu sehen. Und wie jeder weiß: Was man selbst nicht gesehen hat, gibt es auch garnicht.
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:02 Uhr von shadow#
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Dame hat dann wohl das hier gesehen:
http://imgur.com/...
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:03 Uhr von Perisecor
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Eines ist aber schon bezeichnend:

Wenn sogar der russische FSB, der nicht nur die Zusammenarbeit mit den anderen russischen Diensten hasst, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Ausland, mehrfach (!) US-amerikanische (!) Nachrichtendienste darauf hinweist, dass die Familie gefährlich ist, dann wird das wohl nicht aus Langeweile und Verarsche sein.

Im Gegenteil, das Geheimdienstbusiness ist ein Geben und Nehmen. Bewahrheiten sich die Berichte über die FSB-Warnung, hat er bei den US-Diensten etwas gut. Und Gefallen, die man einfordern kann, sind das Wichtigste.
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:13 Uhr von Perisecor
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ shadow#

Die Hälfte der in deinem Link vorgebrachten "Argumente" lassen sich einfach entkräften;

1) Prediction Post:
Mal den gesamten Post lesen. Nahezu alles, was darin steht, ist nicht geschehen;
- es war mehr als 1 Täter
- es wurden kein NRA-Buch gefunden
- Täter waren nicht labil
- es wurden keine Schusswaffen gefunden
- es gibt keine Hinweise dafür, dass Munition für den Bau der Bomben verwendet wurde
- es gibt keine Pläne für Gesetze zur Munitionsbegrenzung, im Gegenteil, nach dem Anschlag wurde ein solches Gesetz mit großer Mehrheit abgelehnt


2) Scheiben:
Je nachdem, was es für eine Scheibe war, ist sie durch die Explosion nur zerbröckelt und erst später zerfallen. Oder es war eine Doppelglasscheibe und die eine Hälfte liegt innen, die andere außen.
Aus dem Foto etwas zu schlussfolgern ist wie raten - darauf baut man keine Argumentation auf.


3) Suspect 1
Er hat sich ergeben, ihm wurden Handschellen angelegt und DANN hat ihn sein Bruder mit einem SUV überfahren.
Die Kausalkette wird in deinem tollen Link schlicht verdreht.


4) CISPA
CISPA ist nur durch das Repräsentantenhaus gegangen. Dass es durchgeht, war vorher schon klar, denn das Repräsentantenhaus ist republikanisch dominiert und CISPA ging dort bereits 2x ohne Probleme durch.

Der Senat hat dafür noch garnicht abgestimmt.




Nur mal jetzt so nebenbei und Punkte, die sich ganz einfach klären lassen - ohne raten zu müssen oder schlicht Dinge zu behaupten, wie das diese Truther-Page versucht.
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:17 Uhr von Katzee
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso ist die Frau in die USA ausgewandert und nicht in ein rein islamisches Land, wenn sie so eine "religiöse" Frau ist? Im Iran wäre sie sicher besser aufgehoben gewesen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 01:09 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor
Du machst dir über diesen Unsinn auch noch ernsthaft Gedanken? :)
Kommentar ansehen
26.04.2013 01:22 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ shadow#

Ja. Ich habe irgendwo die leise Hoffnung, dass jemand diesen Link anklickt und danach meinen Kommentar liest und ernsthaft erkennt, dass auch die Truther nur eine Art von Propaganda betreiben - nur halt anders und oftmals extrem plump.
Kommentar ansehen
26.04.2013 02:22 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das nennt man dann wohl Optimismus
Kommentar ansehen
26.04.2013 09:19 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar, das böse Amerika ist Schuld und die friedlichen Muslime werden diffamiert ...
Das ist doch überall in der Welt so! Arme, arme Muslime niemand versteht dass sie doch nur Frieden wollen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?