25.04.13 17:32 Uhr
 228
 

Hoeneß-Steuerskandal: Der FC Bayern-Präsident meint, er sei wie Warren Buffett

Für den FC Bayern läuft es sportlich glänzend. Uli Hoeneß hingegen muss bangen, ob er wegen Steuerhinterziehung im Millionenbereich ins Gefängnis muss. Vor allem bleibt die Frage, warum Hoeneß überhaupt so weit ging.

Ein Handelsblatt-Interview vom August 2012 könnte darüber Aufschluss geben. Festgeldkonten reizen den FC Bayern-Präsidenten nicht, wie er damals äußerte. Aktien- und Devisenspekulationen gegenüber sei er hingegen sehr aufgeschlossen.

"Das sind bei mir oft Entscheidungen, die lange gewachsen sind. Ich lese sehr viele Wirtschaftszeitungen. Ich beobachte Dinge, ich bin da eher gestrickt wie Warren Buffett. Eine Aktie die ich mal kaufe, will ich nicht drei Tage später wieder verkaufen", so Hoeneß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, Präsident, Interview, Uli Hoeneß, Steuerhinterziehung, Warren Buffett
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen
Fußball: Uli Hoeneß auch wieder zu FC-Bayern-Aufsichtsratschef gewählt
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 17:51 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Hoeneß zuviel Wurstwasser getrunken oder doch eher die Typen bei Bild?
Steuern zu hinterziehen hat nichts mit Investitionen zu tun, das ist komplett unzusammenhängender Schwachsinn.
Kommentar ansehen
25.04.2013 19:11 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#
Na aber irgendwas muss die Bild doch schreiben. Da wird jetzt jedes Interview mit Hoeneß der letzten 2 Jahrzehnte rausgesucht und geschaut ob da irgendwas mit Finanzen vorkommt. Und schon kann man wieder einen Artikel basteln...
Kommentar ansehen
25.04.2013 20:01 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ derNameIstProgramm:
Du sagst es. Uli Hoeneß und die Finanzgeschichte ist für alle Medien ein grandioser Scope.
So+Mo+Di je eine Talkrunde darüber. Die Quoten treiben momentan die News.
Die Medien sollten später mal ein Dankesschreiben an Uli Hoeneß schicken.
Das ist so, also wie wenn in GB die Königskinder fremd gehen. Das liest dort auch jeder. Sind echte Scope-News, wer da was hat....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen
Fußball: Uli Hoeneß auch wieder zu FC-Bayern-Aufsichtsratschef gewählt
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?