25.04.13 17:20 Uhr
 458
 

Türkei: E-Books setzen ihren Siegeszug fort

Wenn man vom Buchdruck ausgeht, dann wurden in der Türkei im vergangenen Jahr im Schnitt 6,4 Bücher pro Einwohner gedruckt.

Während auf der einen Seite die E-Books ihren Siegeszug fortsetzen, müssen auf der anderen Seite immer mehr Buchhandlungen schließen. Nicht zuletzt, weil auch die Regierung unter anderem Schulbücher an Schüler kostenlos verteilen lässt.

Obwohl der türkische Buchmarkt jährlich um etwa 15 Prozent wächst und die Türkei im weltweiten Büchergeschäft auf Platz 15 ist, beträgt das Volumen des Buchmarkts im Land nur etwa 1,5 Milliarden US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, E-Book, Buchhandel, Siegeszug
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 17:35 Uhr von zabikoreri
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@F-13

Heißt dass, man kann durch das blosse kaufen eines Buches lesen lernen? Dann kauf ich mir jetzt ein Klavier!
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:12 Uhr von magnificus
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Du bettelst aber auch drum, oder?

Wollen wir die angeblichen 14,5% aufsplitten, oder kommst du selbst dahinter?

Und das Zitat hast du vergessen aus deiner Quelle.
"Vom Analphabetismus im engeren Sinne betroffen sind etwa vier Prozent der Bevölkerung.


[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:17 Uhr von Astardis666
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Auch ist Analphabetismus längst nicht nur ein Problem von Migranten. Gut 40 Prozent der Analphabeten haben Experten zufolge keinen Migrationshintergrund."

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass von den 7,5 Mio Analphabeten 4,5 Mio. Menschen mit Migrationshintergrund sind...
Mal wieder wichtige Tatsachen unterschlagen, nicht wahr, Herr Haberstatin?
Zitat stammt übrigens aus DEINER Quelle ^^
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:21 Uhr von Biblio
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
es sind so gut wie 5% -10% Analphabeten in jedem europäischen Land zu finden, mal mehr, mal weniger ... was soll der Aufriss hier?
Wenn man gemeinhin mit Buchstaben und Zahlen wenigstens ein glücklicheres Leben führen würde, würd ich es ja verstehen ... aber das halte ich für ein Gerücht.
Kommentar ansehen
25.04.2013 19:17 Uhr von magnificus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
meine Vermutung
Langsam glaub ich, die Ignoranz hat System und soll für Klicks sorgen. SN Angestellte sollen das ja so machen. News einliefern die für Klicks sorgen und Fakten mit Absicht liegen lassen.

Hm...
Kommentar ansehen
25.04.2013 19:23 Uhr von kr3
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Haberal - du nervst
Kommentar ansehen
25.04.2013 19:50 Uhr von Astardis666
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberalstatin: Zitat DU:
"Laut einer Studie der Universität Hamburg sind rund 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland Analphabeten. Mehr als 14 Prozent der Erwerbsfähigen können demnach keine einfachen Texte lesen und schreiben."


Demnach sind bei den 12,3 Prozent in der Türkei noch Luft nach oben. ^^

DU hast Deutschland ins Spiel gebracht, ich habe lediglich darauf geantwortet. Und jetzt ruderst Du wieder in die Gegenrichtung. Du bist wie ein Fähnchen im Wind. Sobald man Dir nachweist, dass Du was unterschlagen oder verfälscht hast, änderst Du sofort Deine Meinung und hast plötzlich ganz was anderes behauptet.
Unfähig die eigenen Quellen bis zu Ende zu lesen, aber immer gleich mit den Finger auf die bösen und ungebildeten Deutschen zeigen.
Merkst DU noch was?
Du bist der größte Multi-ACC-Troll auf ganz Shortnews und eigentlich ist es mir zuwider mit Dir ein Gespräch zu führen, da Du eh nur billige Polemik und Wortverdreherei ins Gefecht führen kannst.
Ich werde Dich künftig mit den obligatorischen Minus bedenken und ansonsten auf Deine billige Art zu Diskutieren gar nicht weiter eingehen.
Dein Deutschenhass macht Dich einfach blind und mit solchen Rassisten wie Dir gebe ich mich normalerweise erst gar nicht ab.
Kommentar ansehen
25.04.2013 21:57 Uhr von Rupur
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Astardis666

"Und jetzt ruderst Du wieder in die Gegenrichtung."

Wo hat er eine seiner Aussagen im nachhinein negiert?

"...Du sofort Deine Meinung und hast plötzlich ganz was anderes behauptet."

Wo hat er das behauptet?

"Unfähig die eigenen Quellen bis zu Ende zu lesen,..."

Worum ging es in der Diskussion? Analphabeten-Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland und Analphabeten-Anteil der Türkei? Oder was?

"Gleich mit dem Finger auf die bösen und ungebildeten Deutschen zeigen..."

Also wenn ich mal an den Anfang schaue sehe ich als ersten Kommentar F-13s Kommentar wie dumm die Türken den seien.



Abschließend möchte ich zu dir noch sagen:

Du bist der größte Ignorant auf ganz Shortnews und eigentlich ist es mir zuwider mit dir ein Gespräch zu führen, da du eh nur billige Polemik und "Wortverdreherei" ins Gefecht führen kannst.
Ich werde dich künftig mit dem obligatorischen Minus bedenken und ansonsten auf deine billige Art zu Diskutieren gar nicht weiter eingehen.
Dein Türkenhass macht dich einfach blind und mit solchen Rassisten wie Dir gebe ich mich normalerweise erst gar nicht ab.
Kommentar ansehen
25.04.2013 22:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Türken lesen durchschnittlich alle zehn Jahre ein Buch"

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
25.04.2013 22:48 Uhr von expert77
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rupur

Ich verstehe Leute wie Dich nicht. Von der Verwendung von Worten wie "negiert" her gesehen, scheinst Du clever zu sein.

Trotzdem verteidigst Du einen Troll wie Haberal, der ständig sich jede Quelle zu zurechtbiegt, dass sie in sein kleines Weltbild von der Supermacht Türkei hineinpasst, vermutlich um seinen Minderwertigkeitskomplexe aufgrund seiner Erfolglosigkeit in Deutschland zu kompensieren.

Er gibt damit aber nur der "dummen" Türken, der selbst einfachste Zusammenhänge nicht kapiert.

Beipiel gefällig:

Er schwadroniert über 7,5 Millionen Analphabeten in Deutschland, bezieht sich dann auf 14% Quote (vergisst dabei die Einschränkung "der Erwerbsbevölkerung") und vergleicht dises mit den 12, Prozent in der Türkei und behauptet in seinem Selbstwahn die 12, Prozent der Türkei wären weniger als die 9,375 Prozent (7,5 Mio/80 Mio) die Deutschland nach seinen Angaben dann hätte. Damit macht er sich lächerlich. Wenn ihm dann auch noch Landsleute beispringen passieren 2 Dinge:

1. Er wird in seinen Ansichten noch gestärkt
2. Die türkischen Mitdiskutanten machen sich ebenfalls lächerlich und beschädigen das Bild von den Migrationstürken weiter.

Von daher solltest Du Deine Energie darauf verwenden, bei sinnvollen Diskussionen einen Standpunkt klar zu machen, als Dich auf eine Stufe mit Haberal zu stellen.
Kommentar ansehen
25.04.2013 22:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Laberhal

"Genau, weil sie auf E-Books umgestiegen sind.. "

Wo steht, dass die türkische Gewerkschaft für Demokratische Pädagogen (DES) EBooks außer acht gelassen hat?

"Bücher: Jugendliche nutzen fast ausschließlich Raubkopien"

Ist ebenfalls eine Statistik der DES. Warum genau meinst du nun, dass sie diese Tatsache in der Aussage davor nicht beachtet haben?

"Während in Deutschland hauptsächlich Musik und Filme als Raubkopien erhältlich sind, werden in der Türkei auch Bücher als Raubkopien illegal verkauft."

Nur leider gibts keine Zahlen darüber, also ist diese Behauptung von DTN mal wieder nur als Relativierung zu sehen.

"Daher ist eine weitere Aussage von Dir/Deiner Quelle erneut falsch. "

Weil sie dir nicht in den Kram passt?
Tja....Pech ;-)

Schön aber, dass du alle anderen Fakten mal wieder total ignorierst:
- Während in den USA 12 Prozent und in Großbritannien 21 Prozent der Menschen regelmäßig Bücher lesen, tut das in der Türkei nur einer von Tausend.
- Beim Leseverständnis erreicht die Türkei in der Pisa-Studie von 2009 nur den 41. Rang.
- Bibliotheken sind in der Türkei noch zu wenig verbreitet. Insgesamt gibt es im gesamten Land 1152 Bibliotheken, in Großbritannien 4620 und in Deutschland 10531.
Kommentar ansehen
25.04.2013 23:14 Uhr von expert77
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Haberal

><((((º>
Kommentar ansehen
26.04.2013 09:36 Uhr von psycoman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man beachte auch, dass laut BMBF von den 7,5 Mio. Leuten nur ein geringer Teil vollkommene Analphabeten sind, die meisten funktionale oder Leute mit Lese-Rechteschreib-Schwäche.

Ebenso haben sie meistens einen geringen oder gar keinen Schulabschluss.

Von den 7,5 Mio. haben nur 58% Deutsch als erste Sprache gelernt und auch die Eltern schon schlechte Schulbildung bzw. Lesefähigkeit. Daher reduziert sich der Anteil der Analphaten an der deutschen Bevölkerung noch mehr.

Dass es überhaupt Leute gibt, die in Deutschland zur Schule gingen, seit der Grundschule, und dennoch Analphabeten, egal welcher Form, sind, ist dennoch sehr traurig. Von einem Schwellenland wie der Türkei könnte man das noch erwarten, bei einem Industriestaat wie Deutschland, sollte das nicht passieren.
Kommentar ansehen
26.04.2013 12:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Laberhal

"Darum: "

Schlussfolgerungen sind nicht so dein Ding, was?

Weil es keine genauen Zahlen über den Schaden von Raubkopien gibt, kann man trotzdem eine Studie über eine gänzlich andere Zahl erstellen.
Was hat der genaue Schaden für die Verlage bitte mit EBooks zu tun? Und vor allem damit, welche Daten der Studie zugrunde liegen?

"allerdings dürfte die Zahl der Kopierten Bücher bei E-Book höher sein als bei herkömmlichen Büchern. "

Möglich. Aber wieso denkst du nach wie vor, dass dies in der Studie nicht beachtet wurde? Wo steht, dass Studie NUR über verkaufte Papier-Bücher erstellt wurde?

Du nimmst irgendwas an und interpretierst daraufhin.
Und das soll dann einen logischen Schluß ergeben?

"aber leider ist die Statistik nicht vollständig. Daher nehme ich an dass man nur anhand der verkauften Bücher diese Statistik angelegt hat."

Ja, DU NIMMST AN....und möchtest damit irgendwas widerlegen? Guter Witz...

"Da wir anhand deiner Quelle fstgestellt haben, dass man garnicht die E-Books berücksichtigt hat,"

Ach, haben wir das?
Gerade hast du noch zugegeben, dass du dies einfach annimmst.

"Siehe Grund dieser News... Müsste der gleiche Grund sein wie es bei den Buchhändlern der Fall ist. "

Ah, und in Deutschland oder Großbritannien gibt es keine EBooks? Interessant, was du wieder so alles "annimmst"...

"Schlussfolgerung"

Uh, lass es lieber.
Eine Schlussfolgerung, die auf sovielen Annahmen deinerseits beruht, ist nicht das Pixel wert um es auf dem Monitor dazustellen.

"du hast wieder einmal eine sinnlose Behauptung aufgestellt und gleichzeitig Dich selber widerlegt. Kommt aber in letzter Zeit oft vor."

Dafür hast du im letzten Kommentar aber oft zugegeben, dass du nur irgendetwas annimmst.... ;-)

Versuchst du wieder, dich selbst als "Gewinner" einer Diskussion zu profilieren? Peinlich, peinlich..... :-))
Kommentar ansehen
28.04.2013 15:21 Uhr von ksros
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ignoriert doch endlich mal Haberal

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?