25.04.13 16:56 Uhr
 36
 

VW hält trotz Krise an Jahresplan fest

Der Chef des Wolfsburger Konzerns VW hat am heutigen Donnerstag auf der Hauptversammlung den Aktionären etwas Sorgen genommen, nachdem er verkündete, dass er trotz des schlechten Absatzes in der Eurozone weiter an das Erreichen der Jahresziele glaube.

Wie Martin Winterkorn dies nach einem Gewinneinbruch um ein Viertel des Betriebsgewinns im ersten Quartal und der hohen Arbeitslosigkeit in den Krisenländern realisieren kann ist allerdings auch Experten noch unklar.

Man gehe laut Audi-Chef Rupert Stadler sogar von einer Absatzflaute in Westeuropa bis in das Jahr 2018 aus. Bis dahin möchte VW den größten Absatz an Fahrzeugen weltweit schon erreicht haben und die Weltmarktkrone der Automobilindustrie, derzeit in Hand von Toyota, übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TadeuszKosciuszko
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, VW, Absatz, Ziel, Martin Winterkorn, Hauptversammlung
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"
Ermittlungen gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn wegen Marktmanipulation
TELE 5: Oliver Kalkofe gibt einen Jahresrückblick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"
Ermittlungen gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn wegen Marktmanipulation
TELE 5: Oliver Kalkofe gibt einen Jahresrückblick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?