25.04.13 15:26 Uhr
 3.644
 

Bier zu teuer: Besucher klagt gegen Kölner Lanxess-Arena wegen Wuchers

Die Staatsanwaltschaft in Köln muss sich jetzt mit einer äußerst ungewöhnlichen Klage eines Mannes beschäftigen.

Der besuchte im Januar eine Comedyshow in der Lanxess-Arena. Am Eingang musste er seine mitgebrachten Getränke abgeben.

Als er drinnen die Getränkepreise sah, sei er beinahe umgefallen. Nun hat er die Verantwortlichen der Lanxess-Arena wegen zu hoher Getränkepreise verklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Köln, Klage, Staatsanwaltschaft, Wucher, Lanxess-Arena
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 15:39 Uhr von Thomas-27
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Na, vielleicht bekommt er ja jetzt den Wert seiner abgegebenen Getränke ersetzt.
Natürlich müssten dafür die Getränkepreise des Veranstalters zur Wertermittlung herhalten.
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:39 Uhr von psycoman
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:44 Uhr von Kanga
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.04.2013 16:29 Uhr von barryW
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
also 6,10 fürn liter Bier ist doch schon fast günstig,
ich zahle in meiner kneipe umme eck´für 2 0,5l weizenbier aus der Flasche, nicht gezapft auch 7,20 € ......und das ist schon eine der günstigeren kneipen.......

teuer wars vor ca 6-7 jahren in Köln auf einem AC/DC Konzert, da haben sie für ein 0,4l Bier welches etwas über halb voll war 7,00€ plus 4 € pfand genommen und ein päckchen schwarzmarkt-zigaretten(Deutsche Steuerbanderole) (da es auf den stadiongelände kein verkauf und keine automaten gibt) hat mit läppischen 12 € zu buche geschlagen.

also anzeige abweisen und gut ist....hät er sich halt die DVD von dem typen besorgen sollen
Kommentar ansehen
25.04.2013 16:35 Uhr von GulfWars
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die Preise die in der Quelle genannt werden sind doch normal. Ich seh da kein Problem. Vielleicht wollte er nur mit seinen breiten Schultern in die Zeitung um die Damenwelt zu beeindrucken..... :D
Kommentar ansehen
25.04.2013 17:59 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Freut euch doch, dass es einer versucht.

Sollte er damit durchkommen hätte so ein Urteil auch Signalwirkung. Leider wird es wohl tatsächlich abgeschmettert.
Kommentar ansehen
25.04.2013 20:06 Uhr von hennerjung
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hach wie schön, hier in der fränksichen Schweiz kostet die Halbe ja nach Kneipe zwischen 1,80€ und 2,20€

Prost !!!
Kommentar ansehen
25.04.2013 21:29 Uhr von opa2012
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn du Durst hast, trink aus der Keramikschüssel !!!

[ nachträglich editiert von opa2012 ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 23:49 Uhr von bigpapa
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Es liegt daran, das die Betreiber ihn die Sachen weggenommen haben.

Er wurde also gezwungen die Getränke dort drin zu trinken.

Und wenn ich nur 1 Stunde in der typischen Hallenluft bin, und nix zu trinken habe (und damit meine ich nicht alkoholische Sachen) dann rappelt es aber im Karton.

Ich nehme grundsätzlich auf Messen + Co. ne Flasche Cola mit, und wehe es wagt einer mir die wegzunehmen. Der kann sich dann auf ne Klage wegen Diebstahl und Nötigung einstellen.

Und ich garantiere das wenn ich die Karten kaufe und ich nicht vorher darauf hingewiesen werde, das ich keine Getränke mitnehmen kann, ich das als klaren Betrug sehe.

Es mögen ja einige hier sagen, das das Weizen in der Kneipe 7,20 kostet.

Aber die Cola kostet mich der Liter beim Discounter 1 Euro (und dank einigen Gefrier-Akkus sind die wenigstens kalt).


Ach ja, ich kann verstehen das wenn die wegen der üblichen Spinner (die ja nur 3 Stunden labern mit den Fan-Betreuer als Strafe bekommen), GLAS-Flaschen verbieten. Aber Kunststoffflaschen sind ja die selben die die auch verkaufen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
26.04.2013 09:37 Uhr von ChristianSausG
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bigpapa hat es verstanden. Ich weiß, das man auf Konzerten oder im Stadion mehr bezahlt. Aber an den Buden gab es gar keine kleinen Getränkebecher. 0,5 und 1 l. zu 4,20 und 5,70 € für Wasser oder Cola. 0,5 und 1 l. Bier für 4,50 und 6,50 €. Ich finde auch wenn Ihr anderer Meinung seit, das dieses nicht günstig ist. Man wird dort einfach nur ganz übel abgezockt. Und keiner kann mir sagen, das man sich selber noch nicht über diese Preise geärgert hat. Jeder soll was verdienen, aber sowas muss nicht sein. Und wenn die Arena das alleinige Recht hat, dort Getränke und Speisen zu verkaufen, wird man dazu gezwungen, diese Mondpreise zu bezahlen.
Kommentar ansehen
26.04.2013 11:05 Uhr von paulbraun
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann hat recht! Wenigstens mal einer der die Eier hat und aufsteht! Was ja in Deutschland leider selten genug der Fall ist... Aber solange es genug dumme gibt die sich so abzocken lassen, besteht ja auch kein Grund die Preise zu ändern ;-)
Kommentar ansehen
27.04.2013 21:00 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs wenn der Preis mal genannt wird? Spart den Blick in die Quelle...
Kommentar ansehen
28.04.2013 20:30 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor
Die Getränkepreise hättest du aber schon in der News unterbringen können.

Zu den Preisen an sich:
Dann kann man als nächstes das Oktoberfest verklagen :D

@ bigpapa
"Ich nehme grundsätzlich auf Messen + Co. ne Flasche Cola mit, und wehe es wagt einer mir die wegzunehmen. Der kann sich dann auf ne Klage wegen Diebstahl und Nötigung einstellen"
Du hast doch die Wahl: freiwillig (!) abgeben oder draußen bleiben. Deswegen klagen ist ebenso lächerlich wie in der News hier.
Kommentar ansehen
28.04.2013 23:02 Uhr von Aeskulap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass der gute Mann mit der Klage weit kommt. Zum einen bewegen sich die Preise noch in einem angemessenen Rahmen, zum anderen hat man die Möglichkeit VOR Ticketkauf von der Hausordnung Kenntnis zu nehmen.

http://www.lanxess-arena.de/...

Zudem: Wer Geld hat um auf ein Konzert o.Ä. zu gehen, wird sich wohl auch Getränke leisten können.
Kommentar ansehen
28.04.2013 23:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn du draußen bleibst bekommst du aber den Ticketpreis nicht erstattet."
Ach, echt? ;) Tja, dann hilft wohl nur vorher erkundigen oder neben dem Ticketpreis eben auch noch den Preis für (eventuell überteuerte) Getränke einkalkulieren.
Kommentar ansehen
29.04.2013 05:22 Uhr von Hugh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Emotional eine nachvollziehbare Klage - aber nur ein Teil des Kostenwuchers.

Wenn man das Konzert eines internationalen Stars besucht, dann ist das Preis-Leistungs-Verhältnis schon verdammt dreist.
Fassen wir mal zusammen:

Man fährt meistens mal eben 50 Km zum Auftrittsort (Benzinkosten & Parken: Ca. 20 €).

Dann wird man von unfreundlichen Türstehern behandelt wie der letzte Dreck.
Als nächstes gönnt man sich zwei der beschriebenen Getränke (sagen wir 12 €).
Ach ja, die Karten haben natürlich auch 85 € pro Stück gekostet.
Nun darf man noch die obligatorischen anderthalb Stunden auf den "Künstler" warten. Dieser kommt, spielt heutzutage meist gelangweilt sein Programm runter und flüchtet nach 90 Minuten von der Bühne.
Wenn man zu zweit ein solches Konzert besucht, hat man also

- einen halben Tag mit Fahren und Warten verbracht
- 90 Minuten Konzert gesehen
- Über 200 € verballert. 200 €!! Ich mag DM-Vergleiche nicht, aber hätte man früher 400 DM für 90 Minuten Konzert ausgegeben?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?