25.04.13 15:11 Uhr
 451
 

Atze Schröder muss kein Schmerzensgeld an Fritz Wepper zahlen

Das Münchner Landgericht hat am heutigen Donnerstag entschieden, dass Comedian Atze Schröder kein Schmerzensgeld an den Schauspieler Fritz Wepper bezahlen muss.

"Nur 1,50 Meter groß und mit dritten Zähnen, die er zum Küssen rausnimmt", so hatte Atze Schröder über Fritz Wepper in seinem Bühnenprogramm gewitzelt.

Das Gericht befand, dass Atze Schröder zwar solche Aussagen nicht mehr treffen darf, aber ein Schmerzensgeld wurde abgelehnt. Der Anwalt von Fitz Wepper will eventuell in Berufung gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Beleidigung, Schmerzensgeld, Atze Schröder, Fritz Wepper
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sex-Anspielung auf Gina-Lisa: Shitstorm für Bruzzler-Clip mit Atze Schröder
Urteil: Atze Schröder darf sich Niels Ruf nur noch auf drei Meter nähern
Atze Schröder auf Tweet von Niels Ruf: "Darf ich hier wenigstens ´ARSCHLOCH´ sagen?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 15:20 Uhr von Tauphi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Witze von einem Typen, der sich in der Öffentlichkeit nur unter Perrücke und Brille versteckt, sind eh nicht lustig.

Der sollte sich mal privat als er selbst im Fernsehen zeigen und dann so eine Fresse haben. Menschen, die die Welt nicht braucht
Kommentar ansehen
25.04.2013 16:08 Uhr von Pils28
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Tauphi: Atze Schröder ist eine Kunstfigur. Ein Charakter, der erfunden ist. Genau wie ein Erwin Pelzig oder eine Cindy aus Marzhahn. Das ist Bühnenschauspiel. und hat rein gar nichts mit Verstecken zu tun.
Kommentar ansehen
27.04.2013 11:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atze hat´s wiedermal geschafft. Warum sollte er auch Geld an wepper zahlen ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sex-Anspielung auf Gina-Lisa: Shitstorm für Bruzzler-Clip mit Atze Schröder
Urteil: Atze Schröder darf sich Niels Ruf nur noch auf drei Meter nähern
Atze Schröder auf Tweet von Niels Ruf: "Darf ich hier wenigstens ´ARSCHLOCH´ sagen?"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?