25.04.13 13:21 Uhr
 5.362
 

Telekom: Nach Neukunden auch Bestandskunden von Drosselung betroffen?

Im Mai wird die Telekom für DSL-Neukunden eine Klausel einbauen, welche die Drosselung des Internetanschlusses erlaubt. ShortNews berichtete bereits ausgiebig über dieses Thema. Doch nun droht dies auch Bestandskunden der Telekom.

Die Telekom könnte im Zuge der neuen DSL-Tarifstrukturen ihren Bestandskunden selbst kündigen und einen neuen Vertrag anbieten. Aufgrund der Zusammenfassung von DSL und Festnetz erhält man einen neuen Vertrag für die DSL-Nutzung.

Diese neuen Verträge beinhalten dann die von der Telekom angekündigte Drosselung. Die Telekom will in den nächsten Jahren alle Anschlüsse auf Voice over IP umstellen und wird demnach auch allen Bestandskunden ohne einen solchen Anschluss einen Vertrag mit Drosselung verpassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Kunde, Drosselung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 13:28 Uhr von Borgir
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann nur hoffen, dass die Kunden, welche nun eine Kündigung und ein Angebot mit Drosselung bekommen, schön abwandern. Was die Telekom da macht ist nichts als Geldschneiderei. Viprinet hat ja schon wiederlegt, dass die Telekom an Datentechnische Grenzen stößt.
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:01 Uhr von ArrowTiger
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst Zweijahres-Knebelverträge einfordern, aber von den Kunden vertragliche "Flexibilität" erwarten?

Damit werden die kaum durchkommen, das knallt denen jeder Richter um die Ohren. Mein Rechtsanwalt freut sich schon darauf...
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:08 Uhr von ROBKAYE
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte die Telekom mir wirklich diesen genialen Gefallen tun? ;-) ...falls ja, mache ich definitiv sofort von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch und wechsele zu einem Kabelanbieter mit geilen 100-150 Mbit Downstream.. :-)

... andernfalls müsste ich noch lange 1,5 Jahre bei dem rosa-Schweinchen-Verein ausharren...

BITTE DROSSEL WAS DAS ZEUG HÄLT, ROSA SCHWEINCHEN! Danach wirst du garantiert innerhalb eines Monats 50% deiner Kunden verlieren, ROSA-SCHWEINCHEN... oder sagen wir mal, alle halbwegs gescheiten Kunden unter 60... :-)
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:08 Uhr von kostenix
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
die können mich nicht zwingen einen behinderten voip anschluss zu nehmen... voip ist das letzte was es gibt.. ich bleibe schön bei meinem aktuellen vertrag

das problem ist ja nicht, dass es keine alternativ-anbieter gibt... aber eben keine mit einer gescheiten uptime. aus bekanntschafts-kreisen kenne ich nur probleme... egal welcher anbieter es war... bei der tkom hatte ich nur ausfall, wenn mal wieder ein besoffener gg die verteilerkästen gefahren ist.

[ nachträglich editiert von kostenix ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:18 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@kostenix

Bis jetzt hat die Telekom es immer noch nicht gebacken bekommen, mir jeden Monat eine Rechnung mit dem monatlichen Abrechnungsbetrag zu schicken. Ich bekomme Ende des Monats eine Rechnung von 2 x Gebühr und am darauffolgenden Monat eine Rechnung mit 0,00€ *lach* kein Witz ;-) ...nach drei Anrufen bei der Telekom-Hotline, jeweils mit der Bitte, diesen Schwachsinn endlich einzustellen und mir eine vernünftige Monats-Abrechnung zukommen zu lassen habe ich es aufgegeben... Irgendwie ist deren Abrechnungssystem so komplex, dass es schon so etwas wie ein "spukhaftes" Eigenleben entwickelt hat... die Mitarbeiter können sich das nicht erklären, woran das liegt und können es nicht beheben...

Deshalb frage ich mich, ob es dann nicht genauso gut passieren kann, dass Millionen von Abrechnungen einfach mal ein paar Euro zu hoch ausfallen... so ganz zufällig... beim Kunden fällt es kaum auf, aber der Konzern macht durch so eine "Fehlbuchung" ein Millionengeschäft.
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:29 Uhr von Brain.exe
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Klausel ist seit 2012 in jedem Vertrag. Meiner Mutter haben sie im August hinterhältig einen neuen Vertrag aufgeschwatzt mit der Aussage das sich nichts ändert, seitdem steht es auch bei ihr drinne das gedrosselt wird.
Neukunden, das ich nicht lache. Meine Mutter ist seit 15 Jahren bei der Telekom. Abzocke der Laden sonst nichts.
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:36 Uhr von saber_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@kostenix


mein internet fiel irgendwann taeglich aus... immer fuer so 0,5 bis 1 stunde am stueck....


irgendwann bemerkte ich das die ausfallzeiten immer ungefaehr die selben waren.... und irgendwie waren es eben so stosszeiten...

also abends 7-9 und samstag und sonntag nachmittags und abends...



tausend mal mit der telekom telefoniert...und die garantierten mir das alles in ordnung ist... und ich sagte denen die sollen techniker rausschicken und ihn pruefen lassen ob er im kasten nicht zufaellig einen anderen kunden an meinem strang hat...


nach 2 monaten kam mal ein techniker raus... und siehe da...falsch angeschlossen gewesen!

jedes mal wenn der andere kunde ins internet ging war mein internet weg...


und mit kabel deutschland hatte ich jetzt in 5 jahren vielleicht 1-2 stunden internet weg...
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:51 Uhr von Elementhees
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube (und hoffe) das wird ein riesen Eigentor!
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:52 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn man von der Telekom eine Kündigung bekommt, dann fällt ja der Anbieterwechsel nicht mehr schwer.

Ich glaube schön langsam das die Telekom keine Kunden mehr will. Sie will vielleicht nur noch ihre Netze betreiben und warten. Und diese an andere Anbieter dann vermieten
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:11 Uhr von kostenix
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
saber_

wenn ich zu kd gehe, habe ich 1x pro woche kein inet... für ca... den ganzen tag... erlebe ich immer wieder wenn ich beim frühstücken tv schauen will... abends wenn ich dann von der arbeit zurück bin dann gehts wieder... kd = never

edit: hauptsache ich krieg minusse für eigene erfahrungen, nich, dass es mich kümmern würde ^^ aber ja, das ist shortnews :D

[ nachträglich editiert von kostenix ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:14 Uhr von sfobiwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"die können mich nicht zwingen einen behinderten voip anschluss zu nehmen... voip ist das letzte was es gibt.. ich bleibe schön bei meinem aktuellen vertrag"

@kostenix: das wird aber so kommen, wenn alle alten anschlüsse auf VOIP zwangsweise umgestellt werden, denn die Zukunft ist All-IP.
http://www.teltarif.de/...

[ nachträglich editiert von sfobiwahn ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:15 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kostenix

ich wollte damit nicht kd bewerben, sondern nur drauf hinweisen das jeder so seine egenen erfahrungen macht


der eine hat nur gute erfahrungen mit der telekom, der andere schlechte...andersrum mit kd.... ;)
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:21 Uhr von Dragonit66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die können meine alten Vertag ja kündigen aber dann wissen sie auch wo sie sich ihren neuen Vertrag mit der Klausel hinschieben können dann gehe ich zu einen anderen Anbieter!
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:17 Uhr von nur_ich
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Selber schuld, wer noch Kunde bei dem Abzockerverin ist. Gibt genug preiswertere Alternativen, und wenn der Telekom genug Kunden weggelaufen sind, wird eventuell auch dort ein umdenken stattfinden.
Kommentar ansehen
25.04.2013 18:33 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hält es denn nicht für paradox? Endlich gibt es in grossem Maße (zumindest in Ballungszentren) schnelle DSL-Leitungen... und jetzt wird wieder die Bandbreite kastriert^^

Dann lieber für alle ´nen Schwack langsamer, aber unbegrenzt.
Kommentar ansehen
25.04.2013 20:23 Uhr von xHattix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der TKom leider normal dass die in ihrem eigenen ermessen den tarif ändern ohne dem kunden bescheid zu sagen.
Bei nachfrage heißt es dann wieso ned informiert wurde dass sich ja nichts geändert habe für den kunden.. selber preis, selbe leistung...

im hintergrund ist es aber ein neuer vertrag mit neuen AGB´s die dem kunden verschwiegen werden.
Kommentar ansehen
26.04.2013 00:33 Uhr von wilcomb72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und schon hab ich mich von der Telekom abgewendet, so ein Saftladen hehe
Kommentar ansehen
30.04.2013 14:54 Uhr von bstraten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soeben GEKÜNDIGT!

Adios Drecksverein

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?