25.04.13 13:13 Uhr
 450
 

Anschlag auf türkische Teestube stellt Polizei vor ein Rätsel

In Bad Wurzach kam es vor rund zehn Monaten zu einem Brandanschlag auf eine türkische Teestube. Ein Zeuge beobachtete den Anschlag und verständigte die Polizei. Obwohl ein Sachschaden entstand, wurden keine Personen verletzt.

Die Polizei konnte einen Täter bislang jedoch nicht ermitteln.

Ein Verdächtiger hatte sich im Rahmen der Befragung der Polizei in Widersprüche verwickelt - die Beamten konnten dem Mann eine Beteiligung jedoch nicht nachweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Anschlag, Rätsel, Teestube
Quelle: www.e110.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 14:02 Uhr von woduwolle
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
NEIN! Das war die NSU! Ganz bestimmt! Die Beweise sind leider verbrannt, aber die waren es! Oder andere Nazis! Auf jeden Fall Deutsche! Ich weiß es ganz genau, das hat mir die Antifa glaubhaft versichert!

[ nachträglich editiert von woduwolle ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 22:01 Uhr von Rupur
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo steht in der News eigentlich etwas von "es muss ein Deutscher gewesen sein"

Wahnvorstellungen hier? ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?