25.04.13 12:40 Uhr
 413
 

Fußball/Borussia Dortmund: Im Sommer will Robert Lewandowski wechseln

"Wir sind uns mit einem Verein einig und haben vor, diesen Sommer zu wechseln" so der Berater Maik Barthel von Robert Lewandowski zur "Sport Bild".

Die Zeichen stehen immer mehr auf einen vorzeitigen Wechsel des Stürmers, dessen Vertrag bei Dortmund bis 2014 läuft. Maik Barthel sagte auch, dass es ein interessantes Angebot für Lewandowski geben soll.

Bereits der "Focus" berichtete heute darüber, dass ein Berater von Jupp Heynckes den Wechsel zu den Bayern bestätigt haben soll (ShortNews berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Dortmund, Borussia Dortmund, Sommer
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 12:44 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
So isses recht!
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:52 Uhr von nchcom
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Klickklaus

"Frag mich was Bayern mit drei Stürmer will?"

Den direkten Mitbewerber schwächen
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:58 Uhr von gossip
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bitte nicht zu den Bayern!
Die sollen sich lieber Gareth Bale holen.

Wäre aber doch schön, wenn der Lewandowski zu Schalke wechselt, dann wär was los :D
Kommentar ansehen
25.04.2013 13:23 Uhr von sub__zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nchcom

Klar, man gibt über 70 Mio. (ohne Gehälter) für 2 Spieler aus, um EINEN Gegner zu schwächen...

Für Teams wie Bayern, Barca, Real und Co. zählt der eines: Die CL und die damit verbundenen 50 + x Mio!!
Für die Teilnahme reicht auch Platz 3-4 in der Meisterschaft.
Kommentar ansehen
25.04.2013 13:25 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Bayern Spaß daran haben den BvB zu finanzieren. Anders ist es wohl logisch nicht zu erklären. Wenn man sieht, dass ein Robben, oder ein Gomez schon jetzt nörgeln, weil sie nicht zum Einsatz kommen, dann bin ich gespannt wie das im nächsten Jahr laufen wird.

Ich finde es aber durchaus nett, dass die Bayern immer genau dann zuschlagen, wenn sie horrende Ablösesummen zahlen müssen. Uns in Dortmund freut das natürlich, da es erst einmal laufende Kosten deckt.

Wie das spielerisch weiter läuft, warten wir es mal ab. Ob diese jetzt so teuer erkauften Spieler auch im nächsten Jahr das bringen, was sie offenbar wert sein sollen, werden wir sehen.

Das Dortmund verschuldet ist, Klickklaus, hat übrigens mit dem aktuellen BvB wenig zu tun. Aber ich gehe mal davon aus, dass dein Interesse da zu differenzieren recht gering sein wird. Das der BvB verschuldet ist haben wie dem ehemaligen Manager zu verdanken, der unbedingt an die Börse wollte, und damit den Ausverkauf voran getrieben hat. Mit Watzke, Klopp und Co hat das nichts zu tun.

Und klar, wenn sich Bayern einen solchen Kader leisten will, dann ist das doch in Ordnung. Ob da nun Sinn oder Verstand, oder doch nur Gier dahinter stehen, darüber kann man wohl diskutieren. Dortmund wird auch so klar kommen, denn eine Götze allein macht auch noch keine Mannschaft.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?