25.04.13 10:35 Uhr
 214
 

Snowboarden: Norweger landet den ersten Triple Cork 1620 aller Zeiten

Der norwegische Snowboard-Profi Torgeir Bergrem hat Snowboard-Geschichte geschrieben: Dem Slopestyle-Spezialisten ist der erste "Triple Cork 1620" der Welt gelungen.

Beim Triple Cork 1620 dreht sich der Fahrer während der Flugphase um 1620 Grad, was 4,5 Drehungen entspricht. Die Drehungen werden nicht vertikal sondern in Schräglage durchgeführt, so dass man während des Sprunges drei mal kopfüber ist.

Bergrem kündigte an, seinen Sprung auch bei den kommenden Olympischen Winterspielen in Sotschi zeigen zu wollen. Es ist zu erwarten, dass einige seiner Konkurrenten den Trick bis dahin ebenfalls gelernt haben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Snowboard, Norweger, Triple, Cork
Quelle: snowboardermbm.mpora.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 10:37 Uhr von donalddagger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
video vom trick gibt´s in der quelle. ließ sich hier leider nicht einbinden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?