25.04.13 09:40 Uhr
 9.941
 

Router-Anbieter "Viprinet": Die Telekom lügt bei der Begründung zur DSL-Drosselung

Die Telekom hat seine umstrittene Ankündigung das DSL nach einer bestimmten Datenmenge zu drosseln auch damit begründet, dass das die Flut der Daten die bestehenden Netze überlaste.

Router-Anbieter "Viprinet" bezichtigt nun die Deutsche Telekom der Lüge. Laut dem Router-Anbieter gebe es in Deutschland riesige Backbone-Überkapazitäten. Dort könnte man den Datenverkehr zu Niedrigstpreisen realisieren.

"Bei einem DSL-Zugang macht das in der Gesamtkalkulation des Providers nur Centbeträge aus. Die wahren Kosten liegen bei den Zugangsmedien. Die DSL-Wettbewerber der Telekom zahlen kräftig an diese, um die vom Steuerzahler bezahlten und längst abgeschriebenen Kupferleitungen mit nutzen zu dürfen", so Viprinet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, DSL, Anbieter, Router, Drosselung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 10:06 Uhr von Jonny0r
 
+60 | -0
 
ANZEIGEN
Also ehrlich? Hat wirklich wer etwas anderes erwartet als das es nur ums Geld machen geht?
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:13 Uhr von cantstopfapping
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Die Telekom wirft durch diesen Schritt Deutschland wieder zurück in die Steinzeit. 2016, wenn 4k und Co. Da sind kann man sich ja doch einen ganzen Film im Monat anschauen. Und unsere Regierung schaut wie so oft tatenlos zu. ....
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
Wie beim Strom...der is hierzulande superknapp, so dass der Preis steigt...aber hintenrum wird der Strom ins Ausland billig exportiert...so auch hier mit dem Traffichandel, könnte ich mir jedenfalls so vorstellen...
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:21 Uhr von Gnarf456
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland auf dem Weg zur digitalen dritten Welt. Nach Leistungsschutzrecht, Impressumspflicht für Blogs und diversen anderen Dingen wird das Internet jetzt auch noch gedrosselt, weil es ja eh nichts gibt, was man als Deutscher da noch machen kann...
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:33 Uhr von Pixwiz
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi, und in der Stellenbörse sucht die Telekom Leute für die Cloud-Services...
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:41 Uhr von Tuvok_
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
*Peng* Volltreffer Viprinet der hat gesessen...
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:07 Uhr von dieterzi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ähnlich wie im Bankensystem; es werden Begriffe bzw. nicht notwendige Vorgänge erfunden für die man dann den Kunden mehr Kohle abnehmen kann. Ab nem gewissen Einkommen verlieren die Verantwortlichen einfach ihr Gewissen bzw. tauschen es gegen die wundervolle Gier aus...
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:29 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber:

:) genau, und dann buchen einfach mal alle für einen Monat volle Bandbreite - wenn´s funktioniert (und das wird es, wenn keiner eingreift), ist der Beweis ja erbracht...
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:52 Uhr von slaroni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll es eigendlich berechnet werden, wenn ich 16.000 bezahle und nur 12.000 habe ??
bekomme ich dann mehr oder weniger Trafic. ??

Mal sehen wie die Rechnung der Telekom dann aussieht.
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:52 Uhr von ted1405
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Allein von der Logik hat das Thema einen gewaltigen Knick.

In wie fern soll es denn die Netze entlasten, wenn am Monatsanfang alle mit Volldampf surfen und gegen Monatsende dann fast gar nicht mehr?

Sehr glaubwürdig, liebe Telekom!
Kommentar ansehen
25.04.2013 13:31 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@slaroni
Du hast einen bestehenden Vertrag, da können sie erst mal nicht dran. Obwohl auch da schon klauseln stecken sollen die das irgendwann ermöglichen. Wenn du 16.000 hast und nur 12.000 aus der Leitung kommen. dann brauchst du halt etwas länger um dein volumen zu erreichen. Gedrosselt wirst du dann trotzdem.

Im Detail sieht die Telekom künftig bei DSL-Verträgen folgende Inklusivvolumina vor:

Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GByte

Wer mal ausprobieren möchte wie das ist mit ca 400 Kbit zu surfen.:

http://www.chip.de/...
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:58 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt Dossiers, wonach die Drosselung wegen der Filesharer gemacht wird.
Man wird dem Problem sonst nicht mehr Herr, heißt es. Weil man mit der Vorratsdatenspeicherung und ACTA scheiterte, versucht man es nun so.
Kommentar ansehen
25.04.2013 15:43 Uhr von xj12
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe einfach diese Aufregung nicht - wenn die DTAG drosseln will - dann sollen se doch! Es gibt ja noch mehr Anbieter - niemand ist gezwungen bei der DTAG zu bleiben.
Kommentar ansehen
25.04.2013 16:35 Uhr von cyp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@xj12
"Verstehe einfach diese Aufregung nicht - wenn die DTAG drosseln will - dann sollen se doch! Es gibt ja noch mehr Anbieter - niemand ist gezwungen bei der DTAG zu bleiben."

3 mal darfst du raten woher die anderen Anbieter ihre Internet Leitungen mieten.... nein komm rate bitte.
Kommentar ansehen
26.04.2013 07:17 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das schlechte ist... am Ende werden das dann alle tun...

Der Beschiss ist... angeblich wollen die Drosseln wegen mangels an Leitungen.... aber wieso kann man sich dann Volumen noch nachkaufen^^ gibts dann mehr Leitungen^^

Der einzigste Beschiss... hab die ja auch noch... naja abwarten erstmal...
Kommentar ansehen
26.04.2013 08:46 Uhr von xj12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cyp
Die anderen Anbieter mieten die TAL bei der Telekom. Vodafone und O2 z.B. betreiben ihren eigenen Backbone mit eigener DSL Technik. Kabel Deutschland mietet nicht mal die TAL.
Ich brauch nicht raten - lies einfach mal die Regelungen zum TAL Vertrag etc.
Die DTAG kann den Traffic nur bei eigenen Kunden drosseln - und selbst wenn die komplette Technik über die DTAG läuft - und du hast einen Vertrag mit einem anderen Anbieter - der hat sich dann mit der Telekom rumzuärgern - und nicht du.
Kommentar ansehen
26.04.2013 17:16 Uhr von cyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xj12

nee nee, der Anbieter ärgert sich nicht mit der Telekom rum. Der legt jede Drosselung und Mehrkosten direkt an dich um. Wir sind ja hier nicht bei "Mein Chef hält mir den Ärger vom Hals"...

Wenn die Bundesregierung sagt wir nehmen alle Atomkraftwerke vom Hals, dann streiten sich deine Vertragsanbieter auch nicht mit der Bundesregierung rum sondern reicht gleich alle Änderungen an dich weiter.... und genauso wird es hier auch kommen.

und seid wann kann man Verträge nicht einfach ändern? Kannst dann Sonderkündigen oder die Änderung hinnehmen, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
28.04.2013 10:58 Uhr von panalepsis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar..."Leitungen sind ausgelastet". Und mit der Zahlung von Zusatzpaketen sind die Leitungen plötzlich wieder frei, oder was?
Ich weiß ja nicht, wen die für Dumm verkaufen wollen, aber es gibt auch Menschen, die sich so einen Bären nicht aufbinden lassen.
Das ist technischer Schwachsinn und pure Bauernfängerei.

Ein Glück, das ich mein Internet aus Koax-Leitungen beziehe.
Und Unitymedia lacht sich schlapp, weil sie neue Kunden bekommen.
Ich würde der Telekom bestenfalls noch vor eintreten dieses Blödsinns kündigen, ihnen dann ein klares Statement im Kündigungsschreiben hinterlassen und dann dumm sterben lassen.

Man kann technikversierte Kunden auch gleich mit der Brechstange los werden.

Wieso sehen diese Deppen in ihren Milchmädchenrechnungen immer nur mehr Geld, statt weniger Kunden?
Ich lach mich schlapp, wenn bei der Telekom bald eineregelrechte Kündigungswelle reinrauscht. Nächster Großkonzern in der Krise.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
29.04.2013 20:21 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privatisierung sei Dank!
Ähnlich wie beim Obsoleszenzthema,
was lange hält verdient kein Geld.

Wie sollten Unternehmen auch ihre Preise rechtfertigen!?
Netze ausgelastet... pfff... die Mobielfunknetze vielleicht.


Außerdem heißt es: Laut DES Router.Anbieters gebe ...
Kommentar ansehen
02.05.2013 13:18 Uhr von meckerpott
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum regt sich bloß immer wieder alles über die Geschäftspolitik der Telekom auf? Niemand, aber wirlklich niemand wird gezwunden, dort Kunde zu werden, zu sein oder zu bleiben. Das Telekommunikationsunternehmen ist nicht alternativlos!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?