25.04.13 08:38 Uhr
 3.824
 

Engländerin spritzt sich über mehrere Wochen Bräunungsmittel und stirbt

Eine 26 Jahre alte Frau aus Bolton ist an Bräunungsmittel gestorben.

Die Frau hatte die illegal beschafften Bräunungsspritzen über mehrere Wochen benutzt und sich das Mittel in den Bauch gespritzt. Dann wurde sie ohne Bewusstsein in einem Sonnenstudio unter einer Höhensonne entdeckt und starb.

Das Mittel, welches in Großbritannien verboten ist, hatte die Frau sich übers Internet besorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Spritze, Bräunung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 09:12 Uhr von ut_profis
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm kann man eigentlich sein? Hier greift einfach die natürliche Auslese!
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:24 Uhr von paok
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@ut_profis
Du sagst es, Mitleid?
Nein Danke, genauso wenig wie die dummen Tussen, die sich Baumarkt-Silikon in den Hintern ballern, kranke Welt!
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:29 Uhr von matoro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Neben Melanotan I wird die sogenannte "Barbie-Droge" Melanotan II heiß im Internet gehandelt. Neben dem Bräunungseffekt wirkt Melanotan II außerdem appetitzügelnd und potenzsteigernd, sagt man. Daher auch die Bezeichnung "Barbie-Droge": Mit Melanotan II wird man schlank, braun und potent. "
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:42 Uhr von Tibbii
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sie wurde ohne Bewusstsein entdeckt. War bei der jemals Bewusstsein vorhanden.

"Es muss auch dumme Menschen geben!"
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:45 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia:
"Ein klinischer Versuch... mit drei männlichen Probanden zeigte 1996, dass Melanotan II beim Menschen eine Hautbräunung ... bewirkt. Als weitere Wirkungen wurden Übelkeit und ein Gähn- und Streckbedürfnis beobachtet, das mit einer spontanen Erektion einherging."

(Kommentator liegt grad lachend am Boden)
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:22 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss nicht lachend am Boden liegen um sich zu fragen, ob sich die Sache im Erfolgsfall für die Betroffene überhaupt gelohnt hätte. Es hätte aber mit Sicherheit angenehmere Methoden für einen Suizidversuch gegeben. Hoffentlich war die Sonnenbank, in der Sie gefunden wurde wenigstens antihaftbeschichtet . . . .
Kommentar ansehen
25.04.2013 20:11 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, die liebe Eitelkeit!
Kommentar ansehen
26.04.2013 09:28 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nominated for the Darwin- Award 2013!
Kommentar ansehen
27.04.2013 13:05 Uhr von PippiLangstrumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bräunungsspritzen und Solarium , manche scheinen sich wirklich keine Gedanken über Nebenwirkungen, die tödlich ausgehen können, zu machen. Selber Schuld.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?