25.04.13 08:22 Uhr
 805
 

Ex-US-Präsident George W. Bush - Irak-Krieg war die richtige Entscheidung

Der frühere US-Präsident George W. Bush findet seinen Entscheidung zum Irak-Krieg, auch nach zehn Jahren, immer noch für richtig.

Zum Sender "ABC News" sagte er: "Ich bin im Reinen mit dem Entscheidungsprozess. Ich denke die Beseitigung von Saddam Hussein war die richtige Entscheidung nicht nur für unsere Sicherheit, sondern auch um den Leuten die Chance zu geben, in einer freien Gesellschaft zu leben."

Bisher starben im Irak knapp 4.500 Soldaten, bei den Einheimischen sind es zirka 10.000, die ums Leben kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Irak, Krieg, George W. Bush, Entscheidung, US-Präsident
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 08:24 Uhr von Komikerr
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ja.... die Leute entscheiden sich nun frei, sich in die Luft zu jagen oder andere in die Luft zu jagen
Alleine letzte Woche haben dazu 56 Personen die Chance genutzt
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:01 Uhr von Vomito
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Bush = riesen Ars...ch !

[ nachträglich editiert von Vomito ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:14 Uhr von jens3001
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem 1. Irak-Krieg war Hussein ein gebrochener Mann.

Sicher kein toleranter und friedlicher Diktator aber international ohne Bedeutung.

Innenpolitisch hat er die verschiedenen Stämme und Religionen halbwegs zusammengehalten.
Jetzt wo er weg ist rennen da alle gegen einander an und wirkliche Terroristen haben perfekten Nährboden.

Danke Herr Bush!
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:55 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
25.04.2013 09:14 Uhr von jens3001

Du meinst mit "zusammengehalten": Die Kurden im Nordirak vergast?! Oder wie jetzt?!
Kommentar ansehen
25.04.2013 11:05 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wichser soll seinen kreigstreiberischen Arsch nochmal nach Europa karren, dann schleifen wir ihn gemeinsam vors Kriegsverbrechertribunal in Den Haag!
Kommentar ansehen
25.04.2013 11:12 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich war sie die richtige Entscheidung...für die Faschisten der Bush-Administration und der kommunistischen Nachfolgeadministration unter Obama in Washington...für den Rest der Welt, für die eigenen US-Soldaten, für hunderttausende "Kollateralschäden", die Kinder die durch die von der NATO eingesetzten Uranmunition verstrahlte Ungebung zu Hauf mit Missbildungen zur Welt kommen, war das eine tödliche Fehlentscheidung...

Dieser kleine feige Lutscher Bush hat tausende Menschen für den Ausbau einer kranken "Weltmachts-Agenda" und der Id