25.04.13 07:52 Uhr
 320
 

Suchaktion in Fall der verschwundenen Peggy - Knochenreste entdeckt

Vor zwölf Jahren verschwand die kleine Peggy spurlos. Nun hatte man neue Verdachtsmomente und startete eine groß angelegte Suchaktion in dem früheren Wohnort des Mädchens, Lichtenberg.

In einem Haus etwa 250 Meter entfernt von den Haus in dem die neunjährige Peggy zu Hause war, entdeckte die Polizei jetzt Knochen.

Allerdings muss man erst noch klären, ob es sich um Tierknochen oder menschliche Knochen handelt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Knochen von einem ehemaligen Tierfriedhof stammen, erklärte der zuständige Staatsanwalt.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Suchaktion, Knochenfund
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?