25.04.13 06:34 Uhr
 1.205
 

Experten warnen: In Gebrauchtwagen sind die Navis oft vollkommen veraltet

Hat man ein Navigationssystem im Auto, welches regelmäßig mit Kartenupdates gefüttert wird, ist man auf der sicheren Seite. Doch gerade bei älteren Gebrauchtwagen sind diese Karten oft total veraltet.

Darauf machen jetzt Experten aufmerksam. Einer der Gründe: Für Fahrzeuge, die älter als rund acht Jahre sind, bieten die Autobauer oft gar keine Updates mehr an. Es lohnt sich angeblich nicht.

Dann bleibt Autofahrern nichts weiter übrig, als sich zusätzlich ein mobiles Navi zuzulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Update, Alter, Gebrauchtwagen, Navigationsgerät
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2013 08:00 Uhr von sub__zero
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kostenlose Updates bieten die wenigsten Navi-Hersteller an, aber nur die Autohersteller kommen auf den Gedanken bis zu 400 Euro für eine DVD zu verlangen.

Hab mich anfangs geärgert, dass mein Auto quasi alles bis auf Navi hatte - mittlerweile ist mir mein Handy für die 2-3 Aktionen pro Monat lieber, weil
1) kostenlos
2) die Karten sind up-tp-date!
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:03 Uhr von Phillsen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür man heutzutage alles einen Experten braucht...
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:04 Uhr von katorn
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lustige Sprüche aus dem Navi:
"Die Fähre steht bereit. Bitte fahren sie vor." Bodensee
"Sie haben ihr Ziel verfehlt. Bitte wenden" A30, kurz vor Bad Oeynhausen
"Nach 150 Meter links abbiegen" A2, 1000 Meter bis zur nächsten Abfahrt(rechts)
Früher gabs mal was, das nannte sich "Strassenkarte", oder "Strassenatlas".
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:35 Uhr von kingmax
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich zu einer alten nutte gehen, werden ihre titten auch nicht mehr so knackig sein wie bei einer 20jährige hure.

altes auto, altes navi ist ja logisch.
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage gibts doch genügend Quellen, um an die UpdateDVDs heran zu kommen.
Auch bekommen wir für unser mittlerweile 5 Jahre altes Auto mit Festnavi immer noch Updates.
Da die Datengrundlage meistens von den 2 größten Herstellern kommt (Navteq und Teleatlas), müssen Updates nur geringfügig geändert werden.
Was allerdings oft die Möglichkeit von Updates verhindert, ist die Technik des Geräts und die ändert sich, was Festnavis betrifft, sehr schnell.
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:52 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tjojo... das ist das Problem. Und das schon seit mehr als nur 10 Jahren.
Wenn ich sehe, dass man Navis bei den Herstellern teilweise für über 2000€ bekommt. Wie schon sub_zero schrieb und ich auch schon bei meinem Hersteller erfragt hab, kosten Updates zwischen 200 und 600 € je nach Fahrzeug und Radioausführung.
Da bestell ich mir beim nächsten Auto lieber nen gutes "normales" Radio und hol mir nen TomTom oder so für 150€ und bezahl halt aller 2 Jahre mal 40€ für nen Update dafür.
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:31 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz wichtig, solche Updates! Das deutsche Strassennetz ändert sich alle 5 Jahre komplett und man landet in München statt in Hamburg.

(Wer Ironie findet, darf sie behalten)

Wenn das Navi mal eine neu gebaute Strasse nicht kennt, muss man halt für ein paar Minuten selbst denken und nicht blind jedem Befehl der Kiste folgen, aber das haben ja einige Menschen verlernt...
Kommentar ansehen
25.04.2013 09:40 Uhr von jo-82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den Premiumherstellern sind die Navidaten bereits verdongelt - selbst wenn du dir die Kartendaten "organisierst" musst du zu Werkstatt fahren und das Zeug für dein Auto und FgstNr Freischalten lassen, 100€ kost. das mindestens.
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:18 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo-82
Bei welchem Premium *lach* Hersteller soll das denn sein ? Audi ?
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:22 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Experten Warnung! Altes Karten Material in fest verbauten Navi-Geräten von gebrauchten KFZ kann zur Störung des Raum-Zeit-Kontinuum führen.
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:35 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Preisen ist das ja auch kein wunder. Darum hat mein neues Auto kein Navi. Pro Kartenupdate 100 €, wär auch blöd. Selbst für mein TomTom Navi würde ich noch jedes Jahr 70 € für aktuelle Karten zahlen. Jetzt für mein Android die TomTom App geholt, 35 € und lifetime Kartenupdates. Wer will da noch ein separates Navi.
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:55 Uhr von Flow86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach was .... hätte ich jetzt nicht gedacht.
Kommentar ansehen
25.04.2013 13:07 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in der Premiumklasse ist Navi ja nicht nur Navi.

Das komplette Entertainment, aber auch Fahrzeugsetup, läuft dort zusammen und ist verknüpft. Und zumindest bei BMW auf eine wirklich nützliche Art und Weise, die es erlaubt, das Smartphone mal nicht dafür zu nutzen.



Bei alten Fahrzeugen mag das anders aussehen, aber ohne Navigationssystem muss man in der heutigen Zeit - deutlich mehr Straßen, deutlich mehr Straßenverkehr - mit Karten und Straßenatlanten wirklich nicht anfangen.
Kommentar ansehen
25.04.2013 13:16 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Quatsch.

Das ist eine News wo "Experden" Volltrotteln sagen, das das Teil was ihn sagt, wie sie Autofahren müssen, mal eine Frischzellenkur braucht.

Sorry, aber die paar Straßen die in DE wirklich NEU gebaut werden, kann man an den 10 Fingern abzählen. Ich fahre mit ein 5 Jahre alten Navi rum. Da kommt es schon mal vor, das das Teil ein Kreisverkehr als Kreuzung sieht , aber angekommen bin ich bisher immer.

Aber was soll man erwarten, nach den berühmten BMW-Fahrer-Urteil. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:03 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich habe bis Date nur zwei neue Umgehunsgstrasse erlebt. Da fährt mann dann einfach weiter bis sie wieder auf die bestehenden tifft, fertig! Aber ich würde nie ein Navi an die Windschutzscheibe hängen, wie sieht das denn aus bitte schön???
Kommentar ansehen
25.04.2013 14:56 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was im der Nachricht nicht steht, ist wahrscheinlich der Hauptgrund.

Und zwar das man bei Werksnavi-Updates so richtig abgezockt wird.

Da kostet ein Update locker 200 Euro.

Bei Ebay ein 1-2 Jahre altes Update kostet ja schon 30-40 Euro
Kommentar ansehen
25.04.2013 17:18 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheisse da wird studiert und sich experte genannt, um festzustellen das die navi cd von 2002 älter ist als eine von 2012....glückwunsch, ich wette die haben auch noch einen kalender gebraucht.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!
Abartig! - Deutschland exportiert Kindersex: Tschehien weint - Unicef sauer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?